Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Kosmetik für 1000 Euro gestohlen
Lokales Potsdam Kosmetik für 1000 Euro gestohlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:51 10.12.2015
Die Polizei sucht diese beiden Männer. Quelle: Polizei Potsdam
Anzeige
Brandenburger Vorstadt

Mit Bildern aus einer Überwachungskamera fahndet die Potsdamer Polizei nach zwei Ladendieben, die bereits Ende September in einem Supermarkt an der Breiten Straße zu Gange waren.

Einer der Männer trug ein markantes Basecap. Quelle: Polizei Potsdam
Die Täter stahlen Kosmetikartikel im Wert von 1000 Euro. Quelle: Polizei Potsdam

Dort haben die beiden bisher Unbekannten am 26.September 2015 gegen 13.30 Uhr diverse Kosmetikartikel gestohlen. Es gelang ihnen, aus einem gesicherten Regal Waren mit einem Verkaufswert um die 1000 Euro zu nehmen und in eine Umhängetasche zu stecken. Danach verließen sie den Einkaufsmarkt sofort in unbekannte Richtung.

Die Polizei fragt: Wer erkennt die Personen auf den Bildern und/oder kann Angaben zu ihrem Aufenthaltsort machen? Sind die Männer zur Tatzeit jemanden aufgefallen?

Sachdienliche Hinweise richten Sie bitte an die Polizeiinspektion Potsdam, Telefon 0331-55081224 oder an jede andere Polizeidienststelle.

Von MAZonline

Potsdam Andreas Dresen verfilmt Kinderbuchklassiker - „Timm Thaler“ kommt ins Kino

Der Potsdamer Regisseur Andreas Dresen hat den Kinderbuchklassiker „Timm Thaler oder Das verkaufte Lachen“ neu verfilmt. In den Hauptrollen zu sehen sind Arved Friese als Waisenjunge Timm und Justus von Dohnányi als teuflischer Baron Lefuet. Kinostart soll im Dezember 2016 sein.

10.12.2015
Potsdam Seltene Dokumente über das Potsdamer Stadtschloss - Einzigartiges von Ehrenbürger Friedrich Mielke

Der berühmte Treppenforscher Friedrich Mielke ist Ehrenbürger von Potsdam. Viele Jahre hat sich der Architekt mit dem Stadtschloss beschäftigt. Seine Schriften sind nun zusammengefasst worden und werden unter dem Motto „Wider das Vergessen“ demnächst präsentiert.

10.12.2015
Kultur Kunstdiebe bestehlen Markus Lüpertz - Malerfürst: Gebt mir meine Bilder zurück

Erstmals hat sich Malergenie Markus Lüpertz zu dem Einbruch in seinem Atelier zu Wort gemeldet. Er appeliert an die Kunstdiebe seine Bilder wieder zurückzugeben. "Stellt mir sie hin, und dann ist gut", sagte der "Malerfürst". Einbrecher waren in sein Atelier, seinen heiligen Ort eingestiegen. Den Kunstraub sieht er als Beleidigung - und hat einen Verdacht.

10.12.2015
Anzeige