Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Wem gehören diese DDR-Medaillen?
Lokales Potsdam Wem gehören diese DDR-Medaillen?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:09 03.09.2015
Polizei Quelle: MAZ
Anzeige
Potsdam

Die Potsdamer Kriminalpolizei sucht nach dem Besitzer einer Münzsammlung. Im Juni 2015 stießen Kriminalbeamte bei einer Hausdurchsuchung im Potsdamer Stadtgebiet auf eine Sammlung von Münzen und Abzeichen. Augenscheinlich handelt es sich um Gegenstände aus der ehemaligen DDR. Bisher ist es den Ermittlern nicht gelungen, den Besitzer ausfindig zu machen. Der Tatverdächtige äußerte sich zu diesem Diebesgut nicht. Die Kriminalpolizei erhofft sich nun auf dem Weg der Veröffentlichung der Sammlung den rechtmäßigen Eigentümer ausfindig machen zu können.

Sollte jemand die Sammlung vermissen oder jemanden kennen, dem diese Gegenstände abhandengekommen sind, dann bittet die Polizeiinspektion Potsdam um eine Information unter Telefon 0331-5508-1224. Weitere Ansprechpartner unter www.polizei.brandenburg.de.

Von MAZOnline

Polizei Polizeimeldungen für Potsdam - Falscher Polizist bedroht Seniorin am Telefon

Am Mittwoch hat ein unbekannter Mann eine 84-jährige Frau am Telefon bedroht und Geld von ihr gefordert. Außerdem in den Polizeimeldungen: In der Zeppelinstraße ist ein 11-jähriger Junge bei einem Unfall verletzt worden und im Potsdamer Stadtgebiet sind gleich mehrere Radfahrer bei Unfällen mit Autos verletzt worden.

03.09.2015
Potsdam Schluss mit den Donner-Tonnen - Flüster-Glascontainer für Potsdam

Wer in der Nähe eines Glascontainers wohnt, kennt den Höllenlärm, wenn Flaschen auf den Boden der Donnertonnen krachen. Damit soll jetzt Schluss sein in Potsdam. Das städtische Entsorgungsunternehmen will 135 Altglasbehälter an 104 Standort gegen Flüster-Container tauschen.

03.09.2015

Die Potsdamer Linken feiern am Samstag im Lustgarten ab 13 Uhr ein großes Sommerfest. Erstmals wird der SPD-Oberbürgermeister Jann Jakobs als Überraschungsgast am Fest teilnehmen und sich mit Fraktionschef Hans-Jürgen Scharfenberg (Linke) über Stadtpolitik unterhalten. Auch ein Ministerpräsident wird erwartet.

03.09.2015
Anzeige