Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Autoknacker stehlen Rücksitzbank
Lokales Potsdam Autoknacker stehlen Rücksitzbank
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:30 23.06.2015
Die Polizei im Einsatz. Quelle: dpa
Anzeige
Zentrum-Ost: Autofahrer übersieht Radler

Erneut hat es im Potsdamer Stadtverkehr zwischen Auto und Fahrrad gekracht: Dieses Mal ereignete sich der Zusammenstoß am Humboldtring. Dort war ein Autofahrer (41) am Montagnachmittag in Richtung Schnellstraßenauffahrt unterwegs. An der Einmündung musste er verkehrsbedingt halten, um eine von links kommende Radlerin vorbeizulassen. Beim Anfahren übersah er dann einen von rechts kommenden Radfahrer und konnte die Kollision nicht mehr verhindern. Der Radler (24) prallte gegen das Auto, schlug auf der Motorhaube auf und stürzte auf die Straße. Er wurde mit Verdacht auf ein Schädelhirntrauma und einer leichten Platzwunde am Ohr stationär im Klinikum aufgenommen. Am Auto entstand leichter Sachschaden.

Am Stern: Zwei Autos zusammenstoßen

Auf der Neuendorfer Straße Ecke Ziolkowskistraße sind am Montag gegen 14.38 Uhr zwei Autos zusammengestoßen. Beide Autofahrer, eine 50 Jahre alte Frau aus Beelitz und ein 53 Jahre alter Mann aus Potsdam-Mittelmark, mussten zur ärztlichen Versorgung ins Krankenhaus gefahren werden. Die beiden beschädigten Autos wurden abgeschleppt.

Babelsberg: Zwei Verletzte nach Regen-Unfall

Der Regen der vergangenen Tage ist für Autofahrer tückisch. So kam wegen schlechter Witterungsverhältnisse am Dienstagmorgen eine Potsdamer Autofahrerin (54) mit ihrem Dacia auf der Auffahrt am Horstweg zur Nutheschnellstraße von der Straße ab und rutschte in den Straßengraben. Die Frau und ihre Beifahrerin (20) wurden ins Klinikum gebracht, konnten dieses aber nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Die Auffahrt zur Nuthestraße in Richtung Teltow wurde während der Bergungsmaßnahmen kurzzeitig gesperrt.

Waldstadt: Autoknacker stehlen Rücksitzbank

Autoknacker haben ihr Unwesen in der Nacht zu Dienstag in der Waldstadt getrieben. In der Käthe-Kollwitz-Straße brachen sie einen Audi auf und stahlen verbaute Fahrzeugteile, unter anderem einen Teil der Rücksitzbank. Am Tatort konnten Spuren gesichert werden. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Mitte: Ladendieb doppelt erwischt

Innerhalb nur weniger Minuten wurde ein Berliner am Montagnachmittag gleich zweimal beim Diebstahl ertappt. In einem Supermarkt in den Bahnhofspassagen stahl er Lebensmittel. Bei einem Bäcker hatte er es auf eine Spendenbox mit Bargeld abgesehen. Hier wurde er nach der Tat festgehalten und an Polizeibeamte übergeben. In beiden Fällen wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Von Nadine Fabian

Polizei Wurst mit Rasierklingen am Schlaatz gefunden - Potsdam: Hundehasser legen tödliche Köder aus

Erschreckender Fund im Potsdamer Wohngebiet Schlaatz: Anwohner sind dort am Montag auf mit Rasierklingen versehene Wurststücke gestoßen. Polizei und Stadt Potsdam sind informiert. Es ist nicht das erste Mal, dass Hundehasser mit Attacken auf Tiere auffallen.

24.06.2015
Potsdam Potsdams Baudezernent bleibt auf Verengungskurs - Verkehrssimulation zur Zeppelinstraße

Baudezernent Matthias Klipp (Grüne) stellt am Dienstagabend im Bauausschuss erstmals die Ergebnisse einer Verkehrssimulation zur geplanten Verengung der Zeppelinstraße vor. Am Montag bekräftigte er, dass von Kritikern aufgeführte Alternativen zur Schadstoffreduzierung in der Luft weitestgehend wirkungslos wären.

25.06.2015
Potsdam Streit in Potsdam um Umwandlung eines Waldstücks in Bauland - Erlaubt Stadt Bauträger Millionengewinn?

Bei der Umwandlung von Wald in Bauland sind fantastische Gewinne drin. Deshalb ist das Vorhaben des Potsdamer Bauträgers Wolfhard Kirsch heikel: Er will am Rande Babelsbergs ein Viertel entwickeln – aber Abgeordnete werfen der Bauverwaltung vor, sie habe Kirsch zu wenige Pflichten auferlegt. Ermöglicht die Verwaltung dem Unternehmer einen Millionengewinn?

25.06.2015
Anzeige