Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Autodiebstahl nur vorgetäuscht

Polizeibericht für Potsdam am 21. August Autodiebstahl nur vorgetäuscht

Kurioser Fall für die Potsdamer Polizei: Ein Mann war mit seinem Auto auf der Nuthestraße liegen geblieben. Doch anstatt den Pannendienst zu rufen, machte er sich aus dem Staub und flunkerte den Beamten vor, dass sein Auto gestohlen wurde. Die Beamten bemerkten den Schwindel. Und noch einiges mehr.

Potsdam 52.3905689 13.0644729
Google Map of 52.3905689,13.0644729
Potsdam Mehr Infos
Nächster Artikel
Im britischen Klassiker unterwegs

Die Polizei im Einsatz.

Quelle: dpa

Potsdam: Autodiebstahl nur vorgetäuscht.  

Den Diebstahl seines Autos zeigte ein 23-jähriger Anhaltiner am späten Donnerstagnachmittag bei der Polizei an. In der ersten Befragung fanden die Beamten aber heraus, dass sich der Mann den Diebstahl nur ausgedacht hatte. Grund: Das Auto hatte einen Panne, aber keinen ausreichenden Versicherungsschutz – daher hatte er den Wagen auf dem Standstreifen der Nuthestraße zurückgelassen. Die Polizisten bemerkten, dass ihr Gegenüber erheblich unter dem Einfluss von Drogen stand. Er gab auch zu, Cannabis konsumiert zu haben. Neben den Anzeigen zum Vortäuschen einer Straftat und zum Verstoß zum Pflichtversicherungsgesetz kassierte er auch noch eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Das Auto wurde schließlich auf seine Kosten aus dem Gefahrenbereich der Nuthestraße abgeschleppt.

Marquardt: Kinderwagen in Brand geraten

Schreck am späten Donnerstagabend in Marquardt: Gegen 23 Uhr musste die Feuerwehr anrücken, weil in der Waschküche einer gemeinnützigen Einrichtung ein Kinderwagen in Brand geraten war. Weitere in der Waschküche gelagerte Kinderwagen und Kindersitze sowie zwei Waschmaschinen und zwei Trockner wurden durch das Feuer beschädigt. Die Feuerwehr konnte den Brand, dessen Ursache noch unklar ist, umgehend löschen, so dass keine Gefahr für die Bewohner bestand. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 5000 Euro geschätzt. Die Kripo ermittelt.

Drewitz: Unter Drogeneinfluss am Steuer

Treffer bei einer routinemäßigen Verkehrskontrolle am Donnerstagabend in der Drewitzer Straße. Polizisten hatten einen Renault mit drei Fahrzeuginsassen angehalten und stellten fest, dass der Fahrer (29) keine gültige Fahrerlaubnis hatte. Zudem stand er offenbar unter dem Einfluss von Alkohol und anderer berauschender Mittel. Ein Test verlief positiv auf den Konsum von Amphetaminen, der Alkoholtest ergab einen Wert von 0,96 Promille. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen – weiterfahren durfte er nicht. Während der Kontrolle seiner Mitfahrer fanden die Beamten noch Drogen. Diverse Strafverfahren wurden eingeleitet.

Am Stern: Motorradfahrer rutscht auf Rollsplit weg und stürzt

Ein Motorradfahrer (31) ist am Donnerstagabend gegen 22.20 Uhr an der Anschlussstelle Neuendorfer Straße auf die Nutheschnellstraße in Richtung Autobahn aufgefahren und auf Rollsplit weggerutscht. Er stürzte, zog er sich leichte Verletzungen zu und kam zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus. Das Motorrad wurde bei dem Sturz nur leicht beschädigt.

Von MAZ-Online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg