Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° bedeckt

Navigation:
Ein Schwerverletzer nach Brand

Potsdamer Polizeibericht am 2. August Ein Schwerverletzer nach Brand

+++ Templiner Vorstadt: Feuer beim Schrauben in der Garage ausgebrochen +++ Innenstadt: Betrunken vom Rad gestürzt +++ Babelsberg: Mit 2,26 Promille auf Tour +++ Babelsberg: Frau will einparken und setzt Auto gegen die Wand +++

Potsdam Küsselstraße 52.3885692 13.0470557
Google Map of 52.3885692,13.0470557
Potsdam Küsselstraße Mehr Infos
Nächster Artikel
Flaschen, Verkehrsschilder, Fahrräder

Die Polizei im Einsatz.

Quelle: dpa

Templiner Vorstadt: Bei Brand schwer verletzt.  

Ein 48-jähriger Mann ist bei einem Brand in der Küsselstraße auf Hermannswerder schwer verletzt worden. Gegen 11 Uhr hatte eine Nachbarin Alarm geschlagen, weil sie auf dem Grundstück nebenan Rauch bemerkte. Dort hatte der 48-Jährige in einer als Werkstatt genutzten Garage allein an einem Fahrzeug hantiert, wobei aus bislang noch ungeklärter Ursache im Fahrzeug Feuer ausbrach. Der Mann brachte das Fahrzeug noch aus der Garage, um ein Übergreifen der Flammen auf das Gebäude zu vermeiden. Er verletzte sich dabei schwer und kam ins Krankenhaus. Die Kriminalpolizei ermittelt hier nun wegen fahrlässiger Brandstiftung

Innenstadt: Betrunken gestürzt

Während der Streife wurden Polizisten am Samstagmorgen um 3 Uhr auf einen Radfahrer auf der Langen Brücke aufmerksam, der aus unerklärlichen Gründen stürzte und sich leicht an einer Hand verletzte. Als die Beamten ihre Hilfe anboten, rochen sie bei dem Mann (37) Alkohol in der Atemluft und ließen ihn pusten. Das Ergebnis: 2,03 Promille. Eine Blutprobe wurde angeordnet und die Weiterfahrt untersagt.

Babelsberg: Mit 2,26 Promille auf Tour

Gleich mehrere betrunkenen Radler sind am Wochenende in Babelsberg von der Polizei ausgebremst worden. Wegen seiner Fahrweise fiel Polizisten am Samstagmittag zunächst ein Radler in der Friedrich-Engels-Straße auf. Bei der Kontrolle bemerkten die Beamten, dass der Mann eine Fahne hatte. Er pustete einen Wert von 2,26 Promille und wurde zur Blutprobe gebeten. Das Fahrrad durfte er dann nach Hause schieben. Ebenfalls in der Friedrich-Engels-Straße erwischten Polizisten in der Nacht zu Sonntag gegen 1.50 Uhr einen betrunkenen Radler. Bei dem 25-Jährigen wurde ein Alkoholwert von 1,67 Promille festgestellt und eine Blutprobe angeordnet. Auch er erhielt eine Anzeige. In der Rudolf-Breitscheid-Straße stoppten Polizisten am Sonntagmorgen gegen 4.45 Uhr einen 39-jährigen Radler, der ebenfalls zu tief ins Glas geschaut hatte. Er pustete sich auf 1,76 Promille. Nach der Blutprobe durfte auch er seinen Weg ohne Fahrrad zu fahren fortsetzen.

Babelsberg: Zusammenstoß mit Hauswand

Ein aufmerksamer Bürger hat die Polizei am Samstagabend zu einem Verkehrsunfall in die Tuchmacherstraße gerufen. Er hatte einen Knall gehört und danach ein Auto an einer Hauswand stehen sehen. Eine Autofahrerin (55) wollte rückwärts in eine Parklücke einparken, fuhr jedoch vorwärts und krachte gegen die Wand. Dabei wurde der Beifahrer (52) leicht verletzt. Bei der Unfallaufnahme rochen die Polizisten Alkohol in der Atemluft der Autofahrerin. Die Frau musste die Beamten zur Blutprobe begleiten, außerdem wurde ihr Führerschein beschlagnahmt. Das Fahrzeug musste durch die Feuerwehr von der Hauswand gelöst werden, es war nicht mehr fahrbereit. An der Hauswand entstand ebenfalls ein beträchtlicher Schaden.

Von MAZ-Online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg