Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Feuer unter Carport gelegt

Polizeibericht für Potsdam am 14. September Feuer unter Carport gelegt

Die Brandserie im Kirchsteigfeld reißt nicht ab. Wieder ist dort mutwillig ein Feuer gelegt worden. Ein Unbekannter hat ein Spielzeug, das unter einem Carport lag, angezündet und in Kauf genommen, dass die Flammen auf umliegende Wohnhäuser übergreifen. Ein Zeuge griff zum Feuerlöscher und verhinderte Schlimmeres.

Kirchsteigfeld Maxie-Wander-Straße 52.3634022 13.1355683
Google Map of 52.3634022,13.1355683
Kirchsteigfeld Maxie-Wander-Straße Mehr Infos
Nächster Artikel
Anna Netrebko auf der Leinwand

Die Polizei im Einsatz.

Quelle: dpa

Kirchsteigfeld: Carport angesteckt.  

Es brennt wieder im Kirchsteigfeld. Ein Zeuge alarmierte in den Sonntagabendstunden die Polizei, als er gegen 19.15 Uhr Feuer unter einem nicht belegten Carport in der Maxie-Wander-Straße entdeckt hatte. Ein Unbekannter hatte ein Spielzeug, das unter dem Carport lag, angezündet. Der Zeuge löschte die Flammen ab und verhinderte so ein Übergreifen des Feuers auf Carport und umliegende Häuser. Im Kirchsteigfeld ist seit Langem eine Brandserie zu beklagen – ein Täter ist noch nicht gefasst.

Innenstadt: Versuchter Raub

Überfall auf eine älter Dame in der Potsdamer Innenstadt: Ein Unbekannter hat am späten Samstagabend in der Straße Am Kanal gegen 23 Uhr versucht, der 68-Jährigen die Handtasche zu entreißen. Zeugen hatten beobachtet, wie aus einer Personengruppe heraus ein etwa 20 Jahre alter Mann die Tasche packte. Der Überfall misslang zwar, aber die Frau stürzte und verletzte sich dabei leicht. Die Polizei sucht nun nach einem etwa 20 Jahre alten und etwa 1,60 Meter großen Mann, der zur Tatzeit eine weiß-schwarze Kapuzenjacke trug. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Potsdam unter der Telefonnummer 0331/55081224 und über die Internetwache entgegen.

Berliner Vorstadt: Einbrecher gestellt

In den frühen Sonntagmorgenstunden haben sich zwei Einbrecher am Restaurantschiff in der Schiffbauergasse zu schaffen gemacht - sie wollten ein anliegendes Ruderboot stehlen. Die beiden Männer (20 und 22 Jahre alt) flüchteten unverrichteter Dinge, wurden aber von Polizisten in Tatortnähe aufgegriffen.

Templiner Vorstadt: Feuer und Farbschmierereien

Auf einer Baustelle im Wald am Sportplatz an der Templiner Straße haben am Wochenende ein Gittercontainer und eine beladene Schubkarre gebrannt. Die Ursache ist bisher unbekannt. Der Inhalt des Containers wurde völlig zerstört. Weiter wurden an einem anderen Container Farbschmierereien festgestellt. Es entstand ein Schaden von etwa 2000 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung.

Innenstadt: Graffiti-Sprayer unterwegs

Graffiti-Sprayer waren am Montagnachmittag in der Potsdamer Innenstadt auf Tour. Gegen 15.15 Uhr wurde die Polizei zur Langen Brücke gerufen, wo die Beamten einen Zwölfjährigen aufgriffen, der in roter Farbe diverse Schriftzüge schmierte. Sie nahmen das Kind zur Dienststelle mit, von wo es die Erziehungsberechtigten abholten. Wenig später meldeten Zeugen drei Sprayer, die mit Hunden unterwegs waren, in der Dortustraße randalierten und diverse Hauswände beschmiert haben sollen. Intensive Fahndungsmaßnahmen konnten allerdings nicht zum Ergreifen der Verdächtigen führen. Eine Strafanzeige wurde aufgenommen.

Von MAZ-Online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg