Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Kollision mit Linienbus

Polizeibericht für Potsdam am 19. August Kollision mit Linienbus

Sie sind lang und groß und nicht zu übersehen – dennoch passiert es immer wieder, dass Autofahrer Linienbussen die Vorfahrt nehmen. So geschah es am Mittwochmorgen in der Friedrich-Engels-Straße. Bei dem Unfall wurden zwei Frauen verletzt.

Potsdam, Friedhofsgasse 52.3881947 13.0722317
Google Map of 52.3881947,13.0722317
Potsdam, Friedhofsgasse Mehr Infos
Nächster Artikel
Keine Zeltstädte, keine Turnhallen

Die Polizei im Einsatz.

Quelle: dpa

Teltower Vorstadt: Mit Linienbus zusammengestoßen.  

Eine Autofahrerin (25) hat am Mittwochmorgen gegen 7.45 Uhr in der Friedrich-Engels-Straße/Ecke Friedhofsgasse einem Linienbus die Vorfahrt genommen – es kam zur Kollision. Bei dem Zusammenstoß wurden eine Insassin des Busses (55) und die Unfallverursacherin leicht verletzt. Rettungskräfte übernahmen die ärztliche Versorgung der Frauen und brachten sie in ein Potsdamer Krankenhaus. Das Auto war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Um die Bergung des Wagens kümmerte die Fahrerin sich selbst. Der Bus der Linie 690 hatte eine Ausfallzeit von etwa 30 Minuten. Die Schadenshöhe beträgt circa 3000 Euro.

Innenstadt: Radlerin touchiert

Eine Radlerin ist Dienstagmittage in der Charlottenstraße von einem vorbeifahrenden Auto touchiert und zu Fall gebracht worden. Die Frau und das Auto waren in Richtung Friedrich-Ebert-Straße unterwegs. Der Unfall ereignete sich im Bereich der Straßenbahnhaltestelle – eine Enge mit Erhöhung für die Tram-Gäste. Die Radlerin verletzte sich an einem Auge. Rettungskräfte brachten die Potsdamerin ins Krankenhaus. Der Autofahrer (77) aus dem Landkreis Potsdam-Mittelmark blieb unverletzt und setzte seine Fahrt nach der Unfallaufnahme fort.

Babelsberg: Beim Türöffnen Radlerin übersehen

Eine Autotür wurde einer Radfahrerin (75) Dienstagnachmittag zum Verhängnis. Vor einer Gaststätte in der Babelsberger Rudolf-Breitscheid-Straße parkte ein 27-Jähriger sein Auto am Straßenrand und öffnete die Tür, ohne auf den nachfolgenden Verkehr zu achten. Die heranfahrende Radlerin konnte der geöffneten Tür nicht mehr ausweichen und stieß dagegen. Sie stürzte und trug eine Kopfplatzwunde davon. Rettungskräfte brachen die Seniorin in ein Potsdamer Krankenhaus. Der Berliner Unfallverursacher blieb unverletzt, sein Wagen fahrbreit. Die Schadenshöhe beträgt etwa 1200 Euro.

Drewitz: Mit Drogen erwischt

Polizisten hielten am Dienstagnachmittag einen Radfahrer zur Verkehrskontrolle in der Konrad-Wolf-Allee an. Der 25-Jährige konnte sich nicht ausweisen. Auf der Suche nach einem Dokument fanden die Polizisten bei dem Mann jedoch Drogen. Es handelte sich dabei um eine kleine Menge Cannabis und mehrere Gramm Amphetamine. Gegen den Radler wurde eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz gefertigt.

Bornstedt: Betrüger an der Tankstelle

Mitarbeiter der Tankstelle in der Nedlitzer Straße schlugen am Dienstagabend bei der Polizei Alarm. Ein Mann hatte seinen schwarzen Skoda vollgetankt und war vom Gelände gerast, ohne den Sprit im Wert von 60 Euro zu bezahlen. Wie sich herausstellte, war das Potsdamer Kennzeichen gestohlen und gehörte nicht an das Auto. Die Polizei fahndete nach dem flüchtenden Wagen, fand ihn aber nicht. Eine Anzeige wegen Tankbetrugs, Kennzeichendiebstahls und Urkundenfälschung wurde gefertigt.

 

Von MAZ-Online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg