Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Mit Drogen und Waffe aufgeflogen

Polizeibericht für Potsdam am 22. Dezember Mit Drogen und Waffe aufgeflogen

Die Beamten, die am Montagmittag einen 19-Jährigen im Potsdamer Wohngebiet Drewitz ansprachen, hatten den richtigen Riecher. Nicht genug, dass der junge Mann mit einem eigenhändig gestohlenen Fahrrad unterwegs war. Bei der Hausdurchsuchung fanden die Polizisten noch einiges mehr, das den 19-Jährigen wohl vor den Kadi bringen wird.

Potsdam Drewitz 52.3607587 13.1244691
Google Map of 52.3607587,13.1244691
Potsdam Drewitz Mehr Infos
Nächster Artikel
„Alles nur Kulisse“ – oder was?!

Die Polizei im Einsatz.

Quelle: dpa

Drewitz: Mit Drogen und Waffe aufgeflogen.  

Er flog zunächst Montagmittag in Drewitz bei einer Fahndungskontrolle mit einem gestohlenen Rad auf – doch er hatte noch einiges mehr auf dem Kerbholz. Die Polizei begleiteten den 19-Jährigen, der den Diebstahl auch zugab, für eine Wohnungsdurchsuchung nach Hause. Dort schlug ihnen der Geruch von Marihuana entgegen – als sie dem nachgingen, fanden die Beamten Cannabisprodukte in kleinen Mengen sowie szenetypische Utensilien wie Verpackungen, eine Feinwaage und Bargeld. Auch eine Schreckschusswaffe mit passender Munition fiel ihnen in die Hände. Die Beamten stellten diverse Gegenstände sicher. Die Kriminalpolizei ermittelt nun zum Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz und im Fall des Fahrrads wegen besonders schweren Diebstahls.

Brandenburger Vorstadt: Graffitisprayer auf frischer Tat ertappt

Zeugen schlugen in der Nacht zu Dienstag Alarm, weil sie gegen 1.20 Uhr am Schillerplatz mehrere Graffitisprayer beobachtet hatten. Bereits kurze Zeit darauf meldeten sie der Polizei, dass die Sprayer in Richtung Auf dem Kiewitt davonliefen. Die gerufenen Polizisten stellten den Streifenwagen ab und näherten sich zu Fuß. Zwei der Jugendlichen liefen so direkt in die Arme der Beamten. Ein kurzer Fluchtversuch scheiterte für einen von ihnen. Die Beamten konnten ihn festhalten und ins Polizeigewahrsam bringen – er hatte noch einige Farbspraydosen dabei. Die Polizei ermittelt zu einer Sachbeschädigung.

Bornstedt: Kabeldiebe auf der Baustelle

Unbekannte haben übers Wochenende etwa 150 Meter Kupferkabel von einer Baustelle an der Viereckremise in Bornstedt gestohlen. Die Polizei konnte Spuren vor Ort sichern. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Mitte: Unbekannte brechen Scheibenwischer ab

Unbekannte haben in der Nacht zu Dienstag an mehreren Autos, die in der Straße Brauhausberg geparkt waren, die Heckscheibenwischer abgebrochen. Die Polizei entdeckte insgesamt neun Wagen unterschiedlicher Hersteller, die auf diese Weise beschädigt worden waren. Die Beamten sicherten diverse Spuren. Hinweise auf Verdächtige gibt es indes zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Brandenburger Vorstadt: Auto gestohlen

Am frühen Dienstagmorgen meldete sich eine Fahrzeughalterin aus der Brandenburger Vorstadt und teilte mit, dass ihr VW Bora mit dem amtlichen Kennzeichen P-SB 829 gestohlen wurde. Nach eigenen Angaben hatte sie den Wagen auf dem Dr.-Rudolf-Tschäpe-Platz abgestellt. Als sie ihn wieder in Betrieb nehmen wollte, fand sie nur noch einen leeren Parkplatz. Der Volkswagen wurde international in Fahndung gesetzt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg