Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Verkehrsinsel gerammt

Potsdamer Polizeibericht am 12. Juli Verkehrsinsel gerammt

+++ Innenstadt: Autofahrer rammt Verkehrsinsel +++ Babelsberg: Mit 2,1 Promille auf dem Rad +++ Babelsberg: Beim Park-Spaziergang verlaufen +++ Am Stern: Diebe auf Koffein-Entzug +++ Innenstadt: Fahrraddiebe gestört +++

Potsdam 52.3905689 13.0644729
Google Map of 52.3905689,13.0644729
Potsdam Mehr Infos
Nächster Artikel
Elias-Helfer verärgert über Potsdams Rathaus

Die Polizei im Einsatz.

Quelle: dpa

Innenstadt: Verkehrsinsel gerammt.  

Womöglich war der 37-jährige Berliner mit seinen Gedanken bereits im Wochenende, als er seinen Wagen am Freitagnachmittag über die Hegelallee in der Potsdamer Innenstadt lenkte. In jedem Fall übersah er die mittig der Straße gelegene Verkehrsinsel und fuhr drauf. Dabei rammte er mit seinem Land Rover auch das Verkehrszeichen. Die Polizei nahm den Unfall auf. Im Anschluss konnte der Berliner seine Fahrt fortsetzen.

Babelsberg: Mit 2,1 Promille auf dem Rad

Wegen seiner Fahrweise fiel einer Polizeistreife am Freitagabend gegen 17.55 Uhr ein Radler in der Karl-Liebknecht-Straße in Babelsberg auf. Die Beamten stoppten ihn und bemerkten, dass er eine kräftige Fahne hatte. Ein Test ergab 2,1 Promille. Der 34-Jährige musste die Beamten zur Entnahme einer Blutprobe begleiten. Die Weiterfahrt wurde dem Potsdamer untersagt.

Babelsberg: Im Park verlaufen

Während eines Spaziergangs durch den Babelsberger Park verlor ein Zwölfjähriger am Samstagabend gegen 18.40 Uhr seinen Onkel. Weil der Junge nur zu Besuch war und sich in der Gegend nicht auskannte, wandte er sich an einen Passanten, der daraufhin die Polizei informierte. Die Beamten konnten die Verwandten des Jungen ausfindig machen und ihn der Familie wohlbehalten übergeben.

Am Stern: Diebe auf Koffein-Entzug

Mit einer dreisten Maschen sind zwei Diebe am Freitagnachmittag im Supermarkt am Johannes-Kepler-Platz im Wohngebiet Am Stern aufgeflogen. Sie luden sich einen Einkaufswagen voller Kaffee und versuchten, ohne zu zahlen, die Kassen mit dem Einkaufswagen zu passieren. Ein Mitarbeiter des Marktes hinderte sie jedoch daran, zudem wurde die Polizei alarmiert. Die Langfinger kamen nach den polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß – die Kaffeepäckchen zurück ins Regal.

Innenstadt: Fahrraddiebe gestört

Ein aufmerksamer Anwohner beobachtete am frühen Sonntagmorgen gegen 4.55 Uhr, wie zwei Jugendliche in der Holzmarktstraße ein Fahrrad stehlen wollten, das an einem Zaun angeschlossen war. Der Zeuge informierte die Polizei. Den Tätern gelang es zwar, das Schloss des Fahrrads zu knacken, dass Fahrrad selbst ließen sie jedoch bei der Flucht vor der nahenden Polizei zurück. Einen Jugendlichen schnappten die Beamten. Die Kriminalpolizei ermittelt. Das Fahrrad, dessen Eigentümer noch unbekannt ist, wurde sichergestellt.

Von Nadine Fabian

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg