Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° bedeckt

Navigation:
Drogen erschnüffelt

Polizeibericht für Potsdam am 14. Oktober Drogen erschnüffelt

Immer der Nase nach ging’s für Polizisten am Dienstagabend im Schlaatz. Dort machten sie einen jungen Mann ausfindig, der in seiner Wohnung offenbar gern mal Cannabis und Amphetamine konsumiert. Als die Beamten an seine Tür klopften, hing die Duftwolke seiner jüngsten Kifferei noch in der Luft.

Potsdam 52.3905689 13.0644729
Google Map of 52.3905689,13.0644729
Potsdam Mehr Infos
Nächster Artikel
Geplant: Mit Rad vom Zernsee bis Zehlendorf

Die Polizei im Einsatz.

Quelle: dpa

Am Schlaatz: Verdächtiger Geruch führte zu Drogenfund.  

Weil sie einen merkwürdigen Geruch bemerkt hatten, haben Bewohner aus dem Potsdamer Stadtteil Schlaatz am Dienstagabend die Polizei verständigt. Immer der Nase lang, machten auch die Beamten direkt die betreffende Wohnung aus. Der Mieter (24) hatte Drogen konsumiert und eine penetrante Duftwolke produziert. In der Wohnung fanden die Beamten verdächtige Substanzen in noch unbestimmter Menge, bei denen es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um Cannabis und Amphetaminen handelt. Die Ermittlungen zum Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz dauern an.

Am Stern: Ladendieb gestellt und vom Gericht verwarnt

Vier Playstations wollte ein 18-Jähriger am Dienstagabend im Stern-Center stehlen, wurde dabei aber auf frischer Tat vom Verkaufspersonal ertappt. Polizisten nahmen den jungen Mann, der ohne festen Wohnsitz ist, zum Zweck eines beschleunigten Verfahrens vorläufig fest. In seiner Vernehmung durch die Kriminalpolizei ließ sich der 18-Jährige umfassend zur Tat ein und gab den Diebstahl zu. Am Mittwoch wurde er dem Amtsgericht vorgeführt. Der zuständige Richter sprach eine Verwarnung aus und der junge Mann wurde wieder auf freien Fuß gesetzt.

Groß Glienicke: Beim Einbruch gestört

Über den Notruf meldete sich die Zeugin eines Einbruchs in der Nacht zu Mittwoch bei der Polizei. Die Frau hatte gegen 1.30 Uhr beobachtet, wie zwei Unbekannte in ein Gewerbeobjekt an der Potsdamer Chaussee in Groß Glienicke einsteigen wollten. Doch noch bevor die Streifenwagen am Tatort vorfuhren, flüchteten die Täter in ein nahegelegenes Wohngebiet. Sie blieben trotz intensiver Suche – auch mit Fährtenhund – verschwunden. Sie hatten am Objekt ihrer Begierde ein Fenster aufgebrochen. Im Inneren hatten sie es auf ein Wertgelass abgesehen, konnten es aber nicht öffnen. Am Tatort wurden Spuren gesichert. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Von MAZ-Online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg