Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Exhibitionist erschreckt Mädchen
Lokales Potsdam Exhibitionist erschreckt Mädchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:40 09.10.2015
Die Polizei im Einsatz. Quelle: dpa
Anzeige
Nauener Vorstadt: Entblößer am Nauener Garten

Zwei junge Mädchen sind am Donnerstagnachmittag in der Großen Weinmeisterstraße und in der Birkenstraße Ecke Am Neuen Garten unabhängig voneinander einem Exhibitionisten begegnet.

Der erste Fall ereignete sich gegen 15:30 Uhr. Eine 14-Jährige war mit ihrem Fahrrad in der Großen Weinmeisterstraße unterwegs. Als sie an dem unbekannten Mann vorbeifuhr, entblößte er sein Geschlechtsteil und manipulierte daran. Kurz danach begegnete ein achtjähriges Mädchen dem Unbekannten in der Birkenstraße Ecke Am Neuen Garten – wieder entblößte und befingerte sich der Fremde.

Beschreiben können die Mädchen den Exhibitionisten wie folgt: Der Mann ist über 1,80 Meter groß, dick und zwischen 40 und 50 Jahre alt. Er hat einen braunen Vollbart und kurze braune Haare. Bekleidet war er mit einer dunkelbraunen Regenjacke.

Sollte Ihnen die beschriebene Person ebenfalls aufgefallen sein, dann informieren Sie die Polizeiinspektion Potsdam, Telefon 0331-55081224, die Internetwache oder jede andere Polizeidienststelle.

Erst vor einem Monat hatte die Potsdamer Polizei einen Exhibitionisten gesucht. Der Mann hatte Schülerinnen in Drewitz erschreckt. Auch in Weder war im September ein Entblößer unterwegs, den die Polizei inzwischen gefasst hat.

Nauener Vorstadt: Versuchter Enkeltrick

Ein vermeintlicher Enkel rief bei einer Seniorin aus der Nauener Vorstadt am frühen Donnerstagabend an. Der unbekannte Mann sagte, er brauche sofort 30000 Euro in bar. Die 75-Jährige erkannte an der Stimme, dass es sich bei dem Anrufer um keinen ihrer Enkel handelte und ging auf die Forderung nicht ein. Daraufhin legte der Gauner sofort auf. Die Seniorin nimmt an, dass es sich bei dem Anrufer um einen jüngeren Mann gehandelt hat. Er sprach ihrer Meinung nach mit leicht bayerischen Dialekt.

Erst am Dienstag war der Enkeltrick in der Waldstadt aufgeflogen. Dort wurde eine 77-jährige Frau von ihrer vermeintlichen Nichte angerufen und um Geld angebettelt.

Potsdam-West: Handy gestohlen

Einem 14-Jährigen ist Freitagmittag an der Kreuzung Kastanienallee/Haeckelstraße das Handy gestohlen worden. Der Schüler sagte der Polizei, dass er ihn ein fremder Jugendlicher angesprochen habe. Dieser fragte nach der Uhrzeit. Der Junge holte daraufhin sein Mobiltelefon aus der Tasche, um nach der Zeit zu schauen. In diesem Moment griff der Unbekannte nach dem Handy und rannte davon. Der Junge rannte dem Dieb hinterher. Der drehte sich um und drohte dem Teenager, ihn zu verprügeln, wenn er ihm weiter hinterherlaufe. Zu diesem Zeitpunkt waren zwei weitere Personen mit dem Dieb unterwegs und der Junge gab die Verfolgung auf.

Der Beschuldigte wird wie folgt beschrieben: Er ist etwa 14 bis 15 Jahre alt, schlank und etwa 1,65 Meter groß. Er hat krause schwarze und gegelte Haare, trug eine schwarze Baumwolljacke und hatte einen Rucksack dabei.

Eine Anzeige wurde aufgenommen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Von MAZ-Online

Kultur Märchendreh in Studio Babelsberg - „Das kalte Herz“ fürs Kino

1950 verfilmte Regisseur Paul Verhoeven „Das kalte Herz“ für die Defa. Nun hat sich Johannes Naber des Märchens von Wilhelm Hauff angenommen. In den Hauptrollen sind Frederick Lau als armer Köhler Peter Munk und Henriette Confurius als seine Angebetete Lisbeth zu sehen. Der Film soll im Herbst 2016 ins Kino kommen.

09.10.2015

Mit Kling-Klang geht’s heute ins Wochenende. Doch bevor die Lokalmatadoren von Keimzeit im Lindenpark jammen, ist noch jede Menge in Bewegung in der Stadt. Da hält es selbst Potsdams älteste Einwohnerin mit ihren 106 Jahren nicht auf dem Sofa. Ilse Nowak erwartet heute eine ganz besonderer Ausflug.

09.10.2015

Steeven Bretz ist bereits Brandenburgs CDU-Generalsekretär, seit Donnerstagabend ist er auch der CDU-Kreischef von Potsdam. Die Wahl war eine klare Angelegenheit: Von den 100 anwesenden stimmberechtigten Mitgliedern auf dem Kreisparteitag haben 83 für Bretz votiert.

08.10.2015
Anzeige