Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Mit Phantasiekennzeichen auf Tour

Polizeibericht für Potsdam am 13. Dezember Mit Phantasiekennzeichen auf Tour

Da haben sich die Polizisten, die am Samstagabend auf der Nuthestraße in Potsdam auf Streife unterwegs waren, wohl die Augen gewischt: Der VW Golf, der da über die Schnellstraße brauste, hatte statt der amtlichen selbstgebastelte Kennzeichen. Der Fahrer entpuppte sich schließlich nicht nur als Witz-, sondern auch als Trunkenbold.

Potsdam 52.392035526057 13.083870635596
Google Map of 52.392035526057,13.083870635596
Potsdam Mehr Infos
Nächster Artikel
Neuer Hockeyplatz für „Polarstern“

Die Polizei im Einsatz.

Quelle: dpa

Potsdam: Mit Phantasiekennzeichen und Promille.  

Streifenpolizisten haben am Samstagabend auf der Nuthestraße einen VW Golf aus dem Verkehr gezogen, an dem selbstgeprägte Phantasiekennzeichen angebracht waren. Der Fahrer (61) war zudem angetrunken. Der Berliner pustete sich auf 0,8 Promille. Ein Abschleppwagen transportierte den Golf von der Nuthestraße. Zuvor stellten die Beamten die Kennzeichen sicher und fertigten gegen den Fahrer eine Anzeige zum Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz und eine Ordnungswidrigkeiten-Anzeige auf Grund des Alkoholkonsums.

Brandenburger Vorstadt: Diebe wollten Bootsmotoren

Einbrecher hatten es in der Nacht zu Samstag auf eine Bootswerft Auf dem Kiewitt abgesehen. Die Unbekannten hatten eine Tür zur Lagerhalle aufgehebelt, einige Bootsmotoren von den in der Halle liegenden Booten abmontiert und zum Abtransport bereitgelegt. Vermutlich wurden sie aber gestört, so dass sie ohne ihre Beute verschwanden. Die Polizei fragt: Wer hat verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Nähe der Werft wahrgenommen? Ihre Hinweise richten Sie bitte an die Polizei in Potsdam unter der Telefonnummer 0331-55081224 oder an jede andere Polizeidienststelle.

Innenstadt: Einbrecher im Tanzstudio

In ein Tanzstudio in der Jägerstraße sind Unbekannte in der Zeit zwischen Freitag, 18 Uhr, und Samstag, 10 Uhr, eingestiegen. Die Einbrecher hebelten eine Eingangstür zu den Geschäftsräumen auf und stahlen aus der Kasse Bargeld. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg