Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Mit 2,34 Promille durch die Stadt

Polizeibericht für Potsdam am 31. August Mit 2,34 Promille durch die Stadt

Betrunken auf dem Fahrrad – das ist alles andere als ein Kavaliersdelikt. Erneut haben Potsdamer Polizisten einen Promillesünder ausgebremst, der mit dem Drahtesel durch die Stadt kurvte. Der Mann pustete stolze 2,34 Promille.

Potsdam Gaußstraße 52.3747177 13.1431049
Google Map of 52.3747177,13.1431049
Potsdam Gaußstraße Mehr Infos
Nächster Artikel
Dreh zu Horrorthriller wird fortgesetzt

Die Polizei im Einsatz.

Quelle: dpa

Am Stern: Betrunken auf dem Fahrrad.  

Erneut haben Potsdamer Polizisten einen volltrunkenen Radfahrer aus dem Verkehr gezogen. In der Nacht zu Montag fiel einer Streife gegen 1 Uhr in der Gaußstraße ein Radler auf, der erhebliche Probleme hatte, die Fahrspur zu halten. Bei der Kontrolle des 32-Jährigen rochen die Beamten deutlich Alkohol im Atem des Mannes. Er musste pusten. Ergebnis: 2,34 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt und eine Blutprobe entnommen. Bereits am Wochenende hatte die Polizei mit Promille-Radlern zu tun.

Am Stern: Mit Drogen erwischt

Mit Drogen ist ein Potsdamer am Sonntagabend bei einer routinemäßigen Kontrolle aufgeflogen. Polizisten stoppten den 29-Jährigen gegen 22 Uhr in der Neuendorfer Straße und stießen in seiner Tasche auf Cannabis. Sie stellten die Drogen sicher und leiteten ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ein.

Von MAZ-Online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
9f255b6c-3fa0-11e7-8144-2fa659fb7741
Die Karikaturen des Potsdamers Hafemeister

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg

Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam