Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Erneut brennt Auto in der Waldstadt

Polizeibericht für Potsdam und das Umland am 22. Oktober Erneut brennt Auto in der Waldstadt

In der zweiten Nacht in Folge stand im Potsdamer Wohngebiet Waldstadt ein Auto in Flammen. Die Polizei geht in beiden Fällen von Brandstiftung aus. Das einzig Positive: Menschen wurden bei den Bränden nicht verletzt. Doch die Anspannung und Nervosität in der Waldstadt steigen.

Potsdam, Drewitzer Straße 52.366426189007 13.106982891602
Google Map of 52.366426189007,13.106982891602
Potsdam, Drewitzer Straße Mehr Infos
Nächster Artikel
Aufgeheizte Stimmung bei Infoabend in Drewitz

Die Polizei im Einsatz.

Quelle: dpa

Waldstadt: Auto in Flammen.  

Erneut hat in der Waldstadt ein Auto gebrannt. Darauf ist in der Nacht zu Donnerstag eine Streifenwagenbesatzung aufmerksam geworden. Bei dem Wagen handelt es sich um einen bereits seit längerer Zeit im Industriegebiet an der Drewitzer Straße abgestellten und abgemeldeten Renault. Die Feuerwehr konnte das Feuer löschen. Eine Gefahr für Personen oder Objekte in unmittelbarer Umgebung bestand nicht. Die Beamten gehen von einer Brandstiftung aus. Erst in der Nacht zuvor hatte ein Auto am Jagenstein in Flammen gestanden.

Innenstadt: Ohne Führerschein und Zulassung

Polizisten hielten am Donnerstagmittag an der Langen Brücke ein Auto mit Potsdamer Kennzeichen zur Verkehrskontrolle an. Wie sich herausstellte, war der Fahrer (49) nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Zudem war sein Wagen seit einem halben Jahr nicht mehr für den Straßenverkehr zugelassen. Der Mann gab zu, dass er die Zulassungsplaketten auf dem Nummernschild selbst aufgeklebt hatte. Eigentlich gehörten sie aufs Kennzeichen eines Anhängers. Die Polizisten untersagten dem Mann sofort die Weiterfahrt. Gegen ihn wird zudem wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz ermittelt.

Potsdam-West: Mit gestohlenen Fahrrädern erwischt

Die Bundespolizei in Frankfurt (Oder) hielt am Donnerstagvormittag an der Landesgrenze zu Polen ein Auto an, in dem insgesamt sechs Fahrräder transportiert wurden. Auf dreien befanden sich Aufkleber von Fahrradhändlern aus Potsdam – diese konnten sogar die Eigentümer der Fahrräder benennen. Die Ermittlungen ergaben, dass alle drei Räder in Potsdam-West gestohlen worden waren. Die Bundespolizei nahm den tatverdächtigen Fahrer (30) des Wagens vorläufig fest und stellte die Fahrräder sicher. Gegen den Mann wird nun ermittelt.

Caputh: Einbruch in Imbiss

In einen Imbiss in der Friedrich-Ebert-Straße in Caputh sind Unbekannte in der Nacht zu Donnerstag durch ein aufgebrochenes Fenster eingestiegen. Sie hatten es auf einen Spielautomaten abgesehen – der Versuch ihn aufzubrechen scheiterte jedoch, so dass die Täter wieder verschwanden. Ob sie andere Gegenstände oder Wertsachen mitnahmen, ist derzeit noch unklar. Die Kripo ermittelt.

Kleinmachnow Einbruch in Einfamilienhaus

Eine böse Überraschung erlebten Anwohner aus dem Weidenbusch in Kleinmachnow, als sie am Mittwochabend aus dem Urlaub nach Hause kamen. Einbrecher hatten während ihrer Abwesenheit eine Tür aufgebrochen und die Räumlichkeiten nach Wertsachen durchwühlt. Die Einbrecher stahlen Schmuck und verschwanden unerkannt. Die Kriminalpolizei sicherte Spuren am Tatort und ermittelt wegen Wohnungseinbruchsdiebstahls.

Von MAZ-Online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg