Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Unfälle im Unwetter

Polizeibericht für Potsdam und das Umland am 17. August Unfälle im Unwetter

Der starke Regen am Sonntagabend machte den Autofahrern in Potsdam zu schaffen. So kam zwischen Landtagsschloss und Hotel „Mercure“ ein Wagen von der Fahrbahn ab und riss ein zweites Auto mit. In Drewitz krachte ein junger Mann mit einem Audi in die Leitplanke – der Wagen war nur geliehen und ist jetzt schrottreif.

Potsdam, mercure 52.3905689 13.0644729
Google Map of 52.3905689,13.0644729
Potsdam, mercure Mehr Infos
Nächster Artikel
Dietmar Woidke ist „Homeland“-Fan

Das Unwetter am Sonntagabend machte auch Autofahrern zu schaffen. Auf der Breiten Straße zwischen Landtag und Mercure krachte es.

Quelle: Maria Kröhnke

Innenstadt: Unfall im Starkregen.  

Bei starkem Regen ereignete sich am Sonntag gegen 20.20 Uhr in der Breiten Straße, Höhe Landtagsschloss, ein Verkehrsunfall, bei dem eine Frau leicht verletzt wurde. Ein Auto kam in der Kurve von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem anderen Wagen. Dessen Fahrerin (32) erlitt einen Schock. Rettungskräfte brachten sie ins Krankenhaus. Der Unfallverursacher (49) blieb indes unverletzt. Beide Autos waren nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit nicht bekannt.

Potsdam-West: Radler von Auto umgefahren

Einen Radler (74) hat eine Autofahrerin (72) am Sonntagnachmittag gegen 14.45 Uhr auf der Zeppelinstraße übersehen. Der Mann aus Teltow war mit seinem Rennrad auf dem Radweg in Richtung Luisenplatz unterwegs, als die Autofahrerin nach links in die Straße Auf dem Kiewitt abbiegen wollte – es kam zum Zusammenstoß. Der Radler stürzte und verletzte sich leicht. Rettungskräfte brachten ihn ins Krankenhaus. Die Autofahrerin (72) aus dem Landkreis Oberhavel blieb unverletzt und konnte ihre Fahrt nach der Unfallaufnahme fortsetzen. Der Sachschaden beträgt etwa 1000 Euro.

Drewitz: Zu schnell auf der nassen Straße

Mit einem hohen Sachschaden endete eine Probefahrt mit einem Audi Q5 am späten Sonntagabend in Drewitz. Vermutlich war der 26-Jährige Fahrer aus dem Landkreis Potsdam-Mittelmark zu schnell auf der regennassen L 79 unterwegs – er kam in der Kurve in Höhe des Verkehrshofs im Industriegebiet von der Fahrbahn ab und raste in die Leitplanke. Bei der Kollision wurde die Beifahrerin (18) leicht verletzt. Sie kam zur ärztlichen Versorgung ins Krankenhaus. Die Schadenshöhe liegt bei 20000 Euro.

Brandenburger Vorstadt: Einbrecher im Schönheitssalon

In einen Friseur- und Kosmetiksalon am Schillerplatz sind Unbekannte in der Nacht zu Montag eingestiegen. Die Täter brachen die Eingangstür auf und stahlen eine Kasse mit Wechselgeld. Zeugen beobachteten zur Tatzeit zwei verdächtige Personen, die mit einem Kleinwagen vom Tatort flüchteten. Die Polizei fahndete mit mehreren Streifenwagen nach dem Auto, fand es aber nicht mehr. Die Kriminalpolizei sicherte Spuren am Tatort und ermittelt wegen Einbruchsdiebstahls. Der durch die Tat entstandene Schaden wurde auf mehr als 1000 Euro geschätzt.

Am Stern: Streit ruft die Polizei auf den Plan

Weil sich ein Mann und eine Frau auf offener Straße laut stritten, riefen Zeugen am Sonntagnachmittag gegen 14.55 Uhr die Polizei in die Ziolkowskistraße. Als die Polizei Ort eintraf, fuhr der Mann mit dem Rad davon. Um die Situation zu klären, hielten ihn die Polizisten an. Der Mann (44) roch stark nach Alkohol. Er pustete 2,01 Promille, musste er sein Fahrrad anschließen und mit den Polizisten zur Blutprobenentnahme fahren. Gegen den Mann wird nun wegen des Verdachts der Trunkenheitsfahrt ermittelt.

Bergholz-Rehbrücke: In Autowerkstatt eingebrochen

Am Wochenende trieben sich ungebetene Gäste in einer Autowerkstatt in der Arthur-Scheunert-Allee in Bergholz- Rehbrücke herum. Der oder die Täter brachen ein Werkstatttor auf. Sie stahlen ein Schweißgerät. Der Sachschaden bläuft sich auf mehrere Tausend Euro. Mitarbeiter der Werkstatt stellten den Einbruch am Montagmorgen fest und riefen die Polizei. Die Beamten sicherten Spuren am Tatort und fertigen eine Anzeige wegen Einbruchsdiebstahls.

Von MAZ-Online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg