Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Scheiben der Fachhochschule eingeschlagen

Polizeibericht für Potsdam am 26. Oktober Scheiben der Fachhochschule eingeschlagen

Die alte Fachhochschule in der Potsdamer Mitte gibt mit ihrer abgelebten Fassade ohnehin ein trauriges Bild ab. Doch jetzt haben Randalierer dem Gebäude noch mehr zugesetzt. Mit unbändiger Zerstörungswut haben die Unbekannten einige der großen Fensterscheiben im Erdgeschoss eingeschlagen. Ihr Mittel der Wahl: Gehwegplatten.

Potsdam alter Markt 52.3960712 13.0615953
Google Map of 52.3960712,13.0615953
Potsdam alter Markt Mehr Infos
Nächster Artikel
Drohende Krise: 820 zusätzliche Wohnungen benötigt

Die Polizei im Einsatz.

Quelle: dpa

Innenstadt: Randalierer an der FH.  

Randalierer machten sich am Wochenende am Gebäude der Fachhochschule in der Innenstadt zu schaffen. Die Täter schlugen mit Gehwegplatten zwei Schaufensterscheiben der Größe von etwa drei mal drei Metern ein. Zudem beschmierten sie diverse Fensterscheiben mit unleserlichen Zeichen. Ob die Randalierer in die FH einsteigen wollten, ist nicht bekannt. Als Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes die Schäden entdeckten, waren die Täter bereits wieder verschwunden. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung.

Bornstedt: Kabel vom Baukran gestohlen

Unbekanntes schlichen sich am Wochenende auf eine mit einem Zaun gesicherte Baustelle in Bornstedt. Sie hatten es auf die zur Versorgung der Baustellengeräte mit Strom verlegten Kabel abgesehen. Von einem Baukran zerhackten sie Starkstromkabel in einer Gesamtlänge von etwa 60 Metern und stahlen die Kabelstücke. Mitarbeiter der Baustelle bemerkten den Diebstahl am Montagvormittag, als die Täter bereits über alle Berge waren. Die Polizei nahm eine Anzeige auf und ermittelt wegen Diebstahls.

Templiner Vorstadt: Betrunken Unfall verursacht

Zu einem Auffahrunfall kam es am Montagnachmittag auf der Templiner Straße Ecke Michendorfer Chaussee. Ein Wagen war auf ein vor ihm an der roten Ampel stehendes Auto aufgefahren. Der der Unfallfahrer (40) teilte dem anderen Autofahrer schnell seine Daten mit und fuhr weiter. Nach einem Zeugenhinweis hielt die Polizei den Unfallverursacher aber am Brauhausberg an. Wie sich herausstellte, roch er erheblich nach Alkohol. Einen Atemalkoholtest wollte der Mann nicht durchführen. Die Beamten untersagten ihm die Weiterfahrt und nahmen ihn zur Blutprobenentnahme mit. Die Polizei ermittelt nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Von MAZ-Online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg