Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Ladendieb schubst Detektiv

Polizeibericht für Potsdam am 8. Oktober Ladendieb schubst Detektiv

Die Kopfhörer, die er sich in die Tasche gesteckt hatte, waren nicht bezahlt. Durch die Kasse kam er trotzdem – und wurde direkt vom Ladendetektiv der Potsdamer Bahnhofspassagen geschnappt. Auf dem Weg ins Büro witterte der Jugendliche jedoch Morgenluft. Er schubste seinen Häscher und versuchte, sich aus dem Staub zu machen.

Potsdam Hauptbahnhof 52.3915485 13.0666881
Google Map of 52.3915485,13.0666881
Potsdam Hauptbahnhof Mehr Infos
Nächster Artikel
Potsdam will für Studenten aus aller Welt attraktiv bleiben

Die Polizei im Einsatz.

Quelle: dpa

Mitte: Ladendieb versucht zu flüchten.  

In einem Elektrofachgeschäft in den Bahnhofspassagen fiel dem Ladendetektiv am Mittwochnachmittag ein Ladendieb auf. Der Jugendliche nahm aus der Auslage eine Packung Kopfhörer, packte sie aus und steckte sie in die Tasche. Den Kassenbereich passierte er ohne zu bezahlen. Der Detektiv sprach den Jugendlichen an und forderte ihn auf, mit ins Büro zu kommen. Zunächst kam der Junge dem auch nach. Plötzlich schubste er den Ladendetektiv aber und versuchte zu flüchten – er konnte jedoch festgehalten werden. Polizeibeamte nahmen die Personalien des Jugendlichen aus Berlin auf, informierten die Eltern und fertigten eine Strafanzeige.

Innenstadt/Stern: Zwei Auffahrunfälle am Morgen

Im Potsdamer Stadtgebiet ereigneten sich am Donnerstagmorgen zwei Auffahrunfälle, bei denen zwei Autofahrerinnen leicht verletzt worden sind.

Gegen 7.20 Uhr musste an der Kreuzung Gutenberg-/Berliner Straße eine Fordfahrerin (32) verkehrsbedingt halten. Dies bemerkte der Fahrer eines Renault zu spät und fuhr mit seinem Kleintransporter auf. Die Frau klagte nach dem Zusammenstoß über Übelkeit. Rettungskräfte brachten sie ins Krankenhaus.

An einer Straßeneinengung in der Großbeerenstraße musste ebenfalls eine Autofahrerin (31) verkehrsbedingt halten – ein nachfolgender Seatfahrer fuhr auf den haltenden Renault auf. Die Frau hatte nach der Kollision Schmerzen im linken Arm und wollte selbstständig einen Arzt aufsuchen.

Die beteiligten Fahrzeuge blieben fahrbereit. Der Sachschaden betrug im ersten Fall etwa 300 Euro, im zweiten 2000 Euro. Die Unfallverursacher (32 und 31 Jahre) blieben unverletzt.

Babelsberg: Einbrecher in der Kantine

Einbrecher haben sich in der Zeit zwischen Mittwoch, 15 Uhr, und Donnerstag, 4.55 Uhr, in einer Kantine an der Babelsberger Karl-Liebknecht-Straße zu schaffen gemacht. Nach ersten Erkenntnissen hebelten sie ein Fenster auf und suchten nach Wertgegenständen. Aus einer Kassette stahlen sie das Geld. Die Polizei sicherte Spuren. Die Ermittlungen dauern an.

Von MAZ-Online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg