Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Verkehrsunfälle mit Verletzten

Potsdamer Polizeibericht am 14. Juli Verkehrsunfälle mit Verletzten

+++ Potsdam-West: 85-Jährige von Auto angefahren +++ Teltower Vorstadt: Bei Wendemanöver Rollerfahrer gerammt +++ Drewitz: Berauscht hinterm Steuer +++ Mitte: Mit gefälschter Kreditkarte aufgeflogen +++ Drewitz: Jugendliche stehlen Fahrräder und brechen Keller auf +++

Potsdam 52.3905689 13.0644729
Google Map of 52.3905689,13.0644729
Potsdam Mehr Infos
Nächster Artikel
Polizei erklärt freiwillige Elias-Suche für beendet

Die Polizei im Einsatz.

Quelle: dpa

Potsdam-West: Autofahrerin übersieht Fußgängerin.  

Beim Abbiegen von der Straße Im Bogen in die Zeppelinstraße hat eine Autofahrerin (40) am Montagnachmittag eine Fußgängerin (85) angefahren. Weil das Auto nur sehr langsam in den Kreuzungsbereich einfuhr, wurde die Rentnerin nur leicht verletzt. Rettungskräfte brachten sie vorsorglich ins Krankenhaus. Am Auto waren keine Schäden erkennbar.

Teltower Vorstadt: Rollerfahrer nach Crash leicht verletzt

Bei einem Wendemanöver auf der Heinrich-Mann-Allee ist am Dienstagmorgen eine Rollerfahrer verletzt worden. Eine Frau aus Potsdam-Mittelmark (24) war gegen 9.30 Uhr ihrem Auto in Richtung Innenstadt unterwegs und musste verkehrsbedingt halten. Dabei bemerkte sie, dass sie eigentlich in die entgegengesetzte Richtung wollte. Sie setzte zum Wenden an und übersah den Rollerfahrer (30), der gerade links an ihr vorbei fuhr. Es kam zum Zusammenstoß. Der Rollerfahrer klagte danach über Schmerzen und wurde ins nächstgelegene Krankenhaus gefahren. Die Heinrich-Mann-Allee war vorübergehend in beide Richtung blockiert, so dass der Verkehr umgeleitet wurde.

Drewitz: Berauscht unterwegs

Bei einer routinemäßigen Verkehrskontrolle hat der Polizei in Drewitz am Montagabend einen Autofahrer im Drogenrausch gestoppt. Der Potsdamer (37) hatte laut Drogenschnelltest Amphetamine und Cannabis konsumiert und hatte noch eine geringe Menge an Betäubungsmitteln dabei. Zusdem lag gegen den Mann ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Potsdam vor. Nach Zahlung einer Ersatzstrafe und Entnahme einer Blutprobe kam er wieder auf freien Fuß.

Mitte: Mit gefälschter Kreditkarte bezahlt

Ein Kreditkarten-Betrüger ist am Dienstagnachmittag in einem Juweliergeschäft in den Bahnhofspassagen aufgeflogen. Der Juwelier alarmierte die Polizei, die den Täter (56), der bereits wegen Vermögensdelikten bekannt ist, noch im Geschäft vorläufig festnahm. Im Rahmen der ersten Ermittlungen wurde bekannt, dass der Mann in der jüngeren Vergangenheit bereits mehrfach in diversen Juweliergeschäften mit gefälschten Karten Schmuck ergaunert hatte. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Drewitz: Einbruch in Keller

Eine Zeugin rief am Montag um kurz vor Mitternacht die Polizei, weil sie drei Jugendliche beim Fahrraddiebstahl beobachtet hatte. Die Jugendlichen verschwanden kurzzeitig in einem Mehrfamilienhaus im Hertha-Thiele-Weg und machten sich noch vor Eintreffen der Polizeibeamten in Richtung Ernst-Busch-Platz aus dem Staub. Wie sich herausstellte, hatten sie im Haus im Hertha-Thiele-Weg einen Keller aufgebrochen. Die Gesuchten sind etwa 18 bis 20 Jahre alt; zwei der Täter trugen Kapuzenpullover.

Von Nadine Fabian

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg