Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Falsche Spendensammlerinnen

Potsdamer Polizeibericht am 29. Juli Falsche Spendensammlerinnen

+++ Innenstadt: 81-Jähriger büßt 300 Euro ein +++ Mitte: Falsche Parfüms am Bahnhof beschlagnahmt +++ Innenstadt: Polizei schnappt Randalierer +++

Potsdam 52.3905689 13.0644729
Google Map of 52.3905689,13.0644729
Potsdam Mehr Infos
Nächster Artikel
SPD-Potsdam: Auch wir ehren Revolutionär

Die Polizei im Einsatz.

Quelle: dpa

Innenstadt: Abgelenkt und Geld weg.  

Ein älterer Herr ist am Mittwochmittag auf falsche Spendensammlerinnen hereingefallen. Der 81-Jährige war auf dem Bassinplatz unterwegs, als ihn vier junge Frauen südländischer Herkunft ansprachen, sie sind vermutlich 18 bis 20 Jahre alt. Die Frauen hielten dem älteren Herrn einen Zettel entgegen, auf dem stand, dass sie Geld für behinderte Kinder sammeln. Der hilfsbereite Senior öffnete daraufhin sein Portemonnaie, um etwas zu spenden. Anschließend begab er sich zum Bäcker und stellte dort fest, dass ihm nun nicht nur ein kleiner Obolus, sondern 300 Euro fehlen. Die falschen Spendensammlerinnen waren bereits über alle Berge. Polizisten – auch in ziviler Kleidung – suchten noch nach den Frauen, fanden sie aber nicht. Eine Anzeige wegen des Verdachts des Diebstahls wurde aufgenommen.

Mitte: Gefälschte Parfüms beschlagnahmt

Ein Gauner hat Dienstagmittag die falschen Damen angesprochen – nämlich zwei Polizistinnen, die auf dem Weg zum Dienst und zivil gekleidet waren. Der Mann ging am Bahnhof auf die Frauen zu und bot ihnen aus einer Papiertüte heraus verschiedene Markendüfte zum „Schnäppchenpreis“ an. Die Flakons sahen von der Verpackung und dem Aufmachung her dem Original zwar täuschend ähnlich, trotzdem handelte es sich dabei um gefälschte Markenware. Mit Unterstützung eines Kollegen der Bundespolizei gaben sich beide Polizistinnen als solche zu erkennen. So konnten sie insgesamt 14 falsche Düfte sicherstellen. Die Beamtinnen nahmen eine Anzeige zum Verstoß gegen das Markengesetz auf und informierten den Zoll.

Innenstadt: Polizei schnappt Randalierer

Nachdem er eine Bar in der nördlichen Innenstadt verlassen hatte, trat ein 31-Jähriger in der Nacht zu Mittwoch gegen eine Hauseingangstür in der Friedrich-Ebert-Straße und beschädigte dadurch deren Scheibe. Anschließend lief der Mann mit einem Begleiter (25) in Richtung Platz der Einheit davon. Polizisten konnten die beiden anhand einer Personenbeschreibung jedoch schnappen und ihre Personalien feststellen. Gegen den 31-Jährigen ermittelt nun die Kripo wegen Sachbeschädigung.

Von Nadine Fabian

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg