Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdamer fährt mit Alkoholfahne zur Polizei
Lokales Potsdam Potsdamer fährt mit Alkoholfahne zur Polizei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:14 30.03.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Drewitz

Polizeibeamte der Inspektion Potsdam staunten am Mittwochvormittag nicht schlecht, als sich ein Bürger mit Alkoholfahne mit einer Frage an den Diensthabenden wandte. Wie sich herausstellte, war der Mann zuvor mit dem Auto zur Wache gekommen. Bei einem Atemalkoholtest pustete er sich auf einen Wert von 0,54 Promille. Dem 41-Jährigen wurde daher die Weiterfahrt untersagt und ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Im Rausch hinterm Steuer

Etwas anders lief es in einem Wohngebiet in Werder. Bei einer Verkehrskontrolle ertappten Polizisten am Dienstagabend einen 20-jährigen Werderaner im Wohngebiet Drewitz, der unter dem Einfluss berauschender Mittel Auto fuhr. Aus dem Wagen hatte es stark nach Cannabis gerochen. Zudem zeigte der junge Mann Ausfallerscheinungen, die auf Drogenkonsum hindeuteten. Der Mann gab zu, dass er am Wochenende Cannabis geraucht hatte. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt und eine Blutprobe entnommen.

Von MAZonline

Potsdam Schwimmbad-Baustelle in Potsdam - Vandalen drehen Hahn auf und fluten Baustelle

Über Ostern haben Unbekannte in Potsdam Wasserleitungen auf der Schwimmbad-Baustelle am Brauhausberg aufgedreht. Tausende Liter ergossen sich über die Baustelle und behindern die Arbeiten. Der Schaden ist enorm – Sachverständige sind gefragt.

30.03.2016
Bauen & Wohnen Kinderzuwachs übertrifft kühnste Prognosen - Potsdam muss Kita-Planung umstellen

Der Bedarf an Kitaplätzen in der Landeshauptstadt Potsdam liegt nach der jüngsten Prognose des Statistikamtes erstmals über den strategischen Reserven des Jugendamtes. In einer Reihe von Krisengesprächen mit den Potsdamer Kita-Trägern sucht die Verwaltung nach Lösungen. Kommunalpolitiker beobachten die Entwicklung mit Sorge.

30.03.2016
Polizei Polizeieinsatz in Potsdam - Bombendrohung im Asylbewerberheim

Die unbedachte Bemerkung einer Asylbewerberin hat am Dienstagabend im Flüchtlingsheim im Potsdamer Stadtteil Schlaatz einen Polizeieinsatz ausgelöst. Die Frau hatte mit einer Bombe gedroht.

30.03.2016
Anzeige