Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdamer mehrere Stunden ohne Strom
Lokales Potsdam Potsdamer mehrere Stunden ohne Strom
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:44 03.06.2015
Ein Höchstspannungs-Erdkabel. Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

Am Mittwoch mussten die Einwohner der Potsdamer Ortsteile Satzkorn und Marquardt mehrere Stunden ohne Strom auskommen. Der Grund: Am Mittwochnachmittag ist bei Bauarbeiten ein Erdkabel beschädigt worden, woraufhin sich mehrere Trafostationen abschalteten.

Die Störung war um 14.48 Uhr gemeldet worden, wie die Stadtwerke Potsdam mitteilen. Bei Bauarbeiten durch eine Fremdfirma war nach Informationen der Stadtwerke im Bereich „An der alten Kreisstraße“ ein 10-kV-Erdkabel beschädigt worden. In der Folge gingen sechs Trafostationen der Energie und Wasser Potsdam (EWP) durch Sicherheitsabschaltung außer Betrieb.

Die EWP und die beauftragten Fachfirmen arbeiten mit Hochdruck an der Störungsbeseitigung. Doch die Suche nach dem Fehler und die Beseitigung des Schadens hat sich als schwierig erwiesen.

Darum rechnen die Stadtwerke damit, dass der Strom erst wieder gegen 20 Uhr fließen kann. Betroffen sind neben Anwohnern in Satzkorn und Marquardt mehrere Gewerbebetriebe betroffen.

Von MAZonline

Potsdam Regenbogencup im Luftschiffhafen - „Wasserläufer“ erkämpften Wanderpokal

Zum achten Mal fand am Mittwoch auf dem Sportgelände Luftschiffhafen der Regenbogencup des SC Potsdam statt. Mehr als 700 Kinder nahmen an den sportlichen Wettbewerben teil. Große Unterstützung kam wieder von der Deutschen Bank, die das Event mit mehr als 50 Mitarbeitern erfolgreich abwickelte.

03.06.2015
Potsdam „Faust – Die Rockoper“ im Filmpark Babelsberg - Teuflisches Spektakel

Goethes „Faust“ kommt als gleichnamige „Rockoper“ in den Filmpark Babelsberg! Zu mitreißender Musik werden die Originaltexte gesungen. Bei Arrangements, Kostümen und Ausstattung wurden Anleihen aus den 1970er Jahren genommen.

06.06.2015
Potsdam Nachwuchsforscher vom Weinberggymnasium - Kleinmachnower gewinnt Bio-Olympiade

Sie eifern Darwin, Mendel und Pasteur nach. Erklären die Fortpflanzung von Süßwasserpolypen aus dem Effeff und sagen im Schlaf, ob man mit Fehlingscher Lösung Glutamin, Glycin, Glucose oder Glykogen nachweist. Jahr für Jahr wetteifern Schüler bei der landesweiten Bio-Olympiade. Konrad Frahnert aus Kleinmachnow gab jetzt sein Debüt – mit unglaublichem Erfolg.

06.06.2015
Anzeige