Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° bedeckt

Navigation:
Potsdamerin geht nach Princeton

Potsdam Potsdamerin geht nach Princeton

Ex-US-Präsident John F. Kennedy und Amts-Vorvorvorgänger Woodrow Wilson studierten dort, ebenso Hollywoodstars von James Stewart bis Brooke Shields oder Amazon-Boss Jeff Bezos. Ihre akademische Laufbahn startet nun auch die Potsdamerin Carlotta von Gierke an der Eliteuniversität im US-Bundesstaat New Jersey.

Babelsberg 52.3875629 13.1028718
Google Map of 52.3875629,13.1028718
Babelsberg Mehr Infos
Nächster Artikel
Seit 25 Jahren holt er die Fische an Land

Carlotta von Gierke (17, im roten Trikot).

Quelle: privat

Babelsberg. Ihr Ticket nach Princeton löste die 17-Jährige nicht allein mit schulischen Traumnoten („ich bin Perfektionistin“), einer überzeugenden Bewerbung und ausgezeichnetem Englisch. „Princeton, Harvard oder Yale – es war mein größter Wunsch, auf eine Elite-Uni zu gehen. Aber dort angenommen zu werden, ist recht unrealistisch“, erzählte sie bei einem Orangensaft im „Lindencafé“. Doch Carlotta von Gierke hatte ein Ass im Ärmel: Sie spielt Hockey bei der Potsdamer Sport-Union – und zwar so gut, dass sie im vergangenen Jahr bei einem Sichtungsturnier in Bremen die Talent-Scouts gleich mehrerer US-Top-Unis überzeugte. Sie sah sich die Hochschulen an und entschied sich für Princeton. Sie mochte die familiäre Atmosphäre und das schlossähnliche Ambiente.

Nach dem Lernstress für das „International Baccalaureate Diploma“ an der Berlin Brandenburg International School in Kleinmachnow – ein international anerkannter Abschluss, „etwas schwieriger“ als das herkömmliche Abitur – konnte die hübsche Blonde diesen Sommer ein bisschen genießen. Mal abgesehen davon, dass sie viel trainierte, ein dreiwöchiges Praktikum absolvierte und in dieser Woche die Führerscheinprüfung bestand. Ihre beiden älteren Geschwister gingen zum Studieren ebenfalls ins Ausland. „Nun habe ich das Bedürfnis, meine eigenen Erfahrungen zu machen.“ Der eigentliche Uni-Betrieb beginnt in Princeton erst Mitte September, doch für die Sportler geht die Saisonvorbereitung schon in der nächsten Woche los.

Obwohl Carlotta von Gierke allein noch nie länger als zwei Wochen von Zuhause weg war, bleibt Zeit für Heimweh kaum: Zu ihrem Geburtstag Ende August sieht sie die Family ja schon wieder – im neuen Zuhause. Erstmal ging es am Freitag von Berlin-Tegel ab auf einen achtstündigen Non-Stop-Flug nach Newark.

Was sie in Princeton tatsächlich studiert – „das kann ein Mix aus Volkswirtschaft, internationale Beziehungen und Politik, aber auch Biologie sein“ – sei noch unklar. „Alle Optionen sind offen“, sagt Carlotta von Gierke.

Von Ricarda Nowak

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg