Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdams Sommer-Baustellen 2017
Lokales Potsdam Potsdams Sommer-Baustellen 2017
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:54 29.03.2017
   Quelle: Bernd Gartenschläger (Archiv)
Potsdam

 Am Dienstag wurden in Potsdam die wichtigsten geplanten Baustellen vorgestellt. Die Baustellen dienen „zur Erhaltung der Infrastruktur im Potsdamer Hauptstraßennetz“, sagte Reik Becker, Bereichsleiter Verkehr und Technik. „Die Stadt Potsdam bemüht sich durch eine Baustellensteuerung die Auswirkungen der Baumaßnahmen auf den Verkehrsfluss so gering wie möglich zu halten. Allerdings lassen sich leider nicht alle Baustellen im Straßennetz ohne Einschränkungen realisieren“, so Becker in Potsdam.

Auf die Symbole klicken, um mehr Details zu den Baustellen zu erfahren

Die Stadt Potsdam verfügt insgesamt über 630 Kilometer Straßennetz, 60 Kilometer Straßenschienen, knapp 1000 Kilometer Wasserrohre, 600 Kilometer Stromleitungen, 160 Kilometer Fernwärmeleitungen sowie mehr als 1500 Kilometer Telekommunikationskabel, die gewartet, saniert sowie teilweise ausgebaut und neu angelegt werden müssen. Des Weiteren muss auch die Anschluss- und Versorgungssicherheit von Anwohnern gewährleistet bleiben. Insgesamt werden pro Jahr bis zu 7000 Anträge auf verkehrsrechtliche Anordnung mit Eingriffen in den Straßenverkehr aufgrund von Baumaßnahmen in Potsdam beantragt, teilte die Stadt mit.

Größere Baumaßnahmen im Hauptstraßennetz werden überwiegend innerhalb der Schulferien durchgeführt, da aufgrund der Urlaubszeit in den Spitzenstunden um bis zu 20 Prozent weniger Autofahrer unterwegs sind.

Zudem entfällt während der Ferienzeit der Schulverkehr. Die Landeshauptstadt bittet um Verständnis für die Arbeiten und um Geduld, sollte es zu Staus kommen.

Der aktuelle Stand ist jederzeit unter www.mobil-potsdam.de/verkehrsmeldungen einzusehen.

Von MAZonline

Potsdam Fünf-Gänge-Menü und Stadtruhe live - Benefizdinner in Erinnerung an Patric Zocher

Sein couragierter Kampf gegen die unheilbare Nervenkrankheit ALS berührt auch über den Tod hinaus: Am Samstag findet in Potsdam ein Benefizdinner in Erinnerung an Patric Zocher statt. Das Menü, das die Zigeunerköche zubereiten, ist karibisch und asiatisch angehaucht, die Musik handgemacht: Stadtruhe spielen unplugged.

28.03.2017
Potsdam Eine Potsdamerin berichtet aus der Al-Anon-Selbsthilfegruppe - „Alkoholismus ist eine Familienkrankheit“

Seit 50 Jahren gibt es in Deutschland Al-Anon-Selbsthilfegruppen für die Angehörigen von Alkoholikern. Seit der Wende auch in Potsdam – und das war die Rettung für Sabine und ihre Familie. Der MAZ berichtet die heute 74-Jährige, wie die Sucht ihres Mannes nicht nur ihn, sondern auch sie beinahe zerstört hat – und weshalb beide heute wieder glücklich sind.

28.03.2017
Potsdam Handlungsbedarf bei Bildung, Ausbildung, Arbeitsmarkt - Potsdam muss Integration ankurbeln

Wie hält es die Landeshauptstadt, die gern ihre Weltoffenheit und Toleranz betont, tatsächlich mit der Integration? Und: Lässt sich Integration überhaupt messen? Diese Fragen beantwortet der aktuelle Bericht zum Integrationsmonitoring. Er listet nicht nur den Ist-Zustand auf, sondern offenbart auch Entwicklungen und Verläufe. Zudem enthält er Handlungsempfehlungen.

28.03.2017