Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Preischancen für „Die letzte Sau“
Lokales Potsdam Preischancen für „Die letzte Sau“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:15 19.06.2016
„Die letzte Sau“ - Szene mit Golo Euler und Liese. Quelle: eoto: ffstival
Anzeige
Babelsberg/München

Dem schwäbischen Schweinebauern Huber reicht’s: Sein kleiner Hof ist pleite, seine Geliebte hat ihn ausgerechnet für einen Agrarbetrieb in Ostdeutschland verlassen. Huber hat nichts mehr zu verlieren und begibt sich mit seiner Sau Liese auf eine irrwitzige Reise und trifft viele Menschen, die wie er unter dem knallharten Wirtschaftssystem leiden. „Die letzte Sau“ hat Regisseur Aron Lehmann seine – auch in Brandenburg gedrehte – Tragikomödie genannt, die beim 34. Filmfest München (23. Juni bis 2. Juli) Premiere feiert. Es spielen unter anderem Golo Euler, Rosalie Thomass und Christoph Maria Herbst. Lehmann, Absolvent der Babelsberger Filmhochschule „Konrad Wolf“ (jetzt Filmuni), begeisterte im Herbst mit seiner Griechenland-Kinokomödie „Highway to Hellas“. Beim Filmfest ist Lehmann in den Kategorien beste Regie und bestes Drehbuch (mit Carlos V. Irmscher) für den Förderpreis Neues Deutsches Kino nominiert. „Saumäßige“ Preischancen hat auch die Produzentin Miriam Klein.

Das Kinderfilmfest in München eröffnet die in Rumänien angesiedelte Coming-of-Age-Geschichte „Nellys Abenteuer“. Das Drehbuch schrieb Jens Becker, Dramaturgie-Professor an der Filmuniversität, mit Uta Kolano. „Auf Augenhöhe“ begegnen sich beim Kinderfilmfest ein Zehnjähriger und sein Vater. Das Regieduo Evi Goldbrunner und Joachim Dollhopf wurde ebenfalls hier ausgebildet. In der Sektion „Neues Deutsches Fernsehen“ sind zwei weitere Beiträge mit Babelsberger Stallgeruch vertreten. Marc Bauder, der Filmproduktion studierte, zeigt den Bankenthriller „Dead Man Working“. Für den Schnitt des Politdramas „Die vierte Gewalt“ sorgte Filmhochschul-Absolvent David J. Rauschnig.

Von Ricarda Nowak

Großzügiges Geschenk von der PARTEI. Sie hat in dieser Woche für den Brandenburger AfD-Chef Alexander Gauland einen Privatparkplatz eingerichtet. Direkt vor dem Landtagsschloss. Gauland hat in den vergangenen Wochen 54 Knöllchen wegen Falschparkens gesammelt. Ob Gauland das PARTEI-Geschenk annimmt, darf bezweifelt werden. Denn es hat einen Haken.

19.06.2016
Potsdam Polizeibericht vom 19. Juni für Potsdam - Dreister Griff in die Supermarkt-Kasse

Mit einem Trekkingrad flüchtete ein dreister Dieb, nachdem er am Samstag in einem Lidl-Supermarkt in die Kasse gegriffen hatte. Die Polizei sucht nun Zeugen. Außerdem erwischten die Beamten einen Radfahrer mit mehr als vier Promille Alkohol im Blut. Der 55-Jährige muss nun mit einer Verurteilung rechnen.

19.06.2016
Brandenburg Finanzminister Christian Görke - Wird Potsdam Standort der Bundesregierung?

Der Bund der Steuerzahler fordert einen Komplettumzug der Bundesregierung nach Berlin. Das findet auch Brandenburgs Landesregierung gut. Finanzminister Christian Görke bringt Potsdam als zusätzlichen Verwaltungsstandort ins Spiel.

19.06.2016
Anzeige