Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° bedeckt

Navigation:
Radlerin in Kleinmachnow schwer verletzt

Polizeibericht für das Potsdamer Umland am 16.Oktober Radlerin in Kleinmachnow schwer verletzt

Auf dem Zehlendorfer Damm hat ein Toyotafahrer eine Radlerin übersehen und gerammt, die Vorfahrt gehabt hätte. Die Frau stürzte und verletzte sich schwer am Kopf. Sie musste zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Radfahrerin

Voriger Artikel
Falscher Rosenverkäufer in der City
Nächster Artikel
Neonazi-Vorwürfe: Fortuna unter Druck

Die Polizei im Einsatz

Quelle: dpa

Kleinmachnow: Radlerin umgefahren. Auf dem Zehlendorfer Damm ist am Freitagmorgen eine Radlerin beim Zusammenstoß mit einem Auto schwer verletzt worden. An der Ecke Zehlendorfer Damm und Thomas-Müntzer-Straße hatte der 49 Jahre alte Fahrer eines Toyota nicht die vorfahrtberechtigte Radlerin (56) gesehen, die keinen Helm trug und bei der Kollision schwere, aber nicht lebensbedrohliche Kopfverletzungen erlitt. Rettungskräfte brachten sie in ein Berliner Krankenhaus. Der Toyotafahrer blieb unverletzt.

Nuthetal: Auf der Autobahn überschlagen

Auf der A10 ist nahe des Autobahndreiecks Nuthetal am Donnerstag ein 44-jähriger Daewoo-Fahrer schwer verletzt worden, als er mittags aus noch unbekanntem Grund nach rechts von der Fahrbahn abkam und sich überschlug. Der Wagen kam neben der Fahrbahn wieder auf den Rädern zum Stehen, doch sein Fahrer musste schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Schaden wird auf rund 15 000 Euro geschätzt.

Potsdam-Mittelmark: An den Baum gekracht, im Maisfeld gelandet

Am Freitagmorgen ist ein 59jähriger Peugeot-Fahrer auf der Landesstraße 85 aus Linthe kommend, in Richtung Schlalach, aus ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und an einen Straßenbaum gekracht. Doch dort war nicht Schluss: Der Aufprall brachte das Fahrzeug ins Schleudern, das über die gesamte Fahrbahn rutschte und erst in einem angrenzenden Maisfeld zum Stehen kam. Der schwer verletzte Fahrer musste durch die Feuerwehr aus dem verbogenen Auto befreit werden und wurde dann in ein Krankenhaus eingeliefert.


Teltow: Einbruch in Einfamilienhaus

Nur eineinhalb Stunde war die Familie aus dem Haus, doch das reichte den Tätern. Am Donnerstagabend zwischen 18.25 und 19.45 Uhr brachen Unbekannte die Terrassentür ihres Hauses An den Koppeln auf und durchwühlten die Wohnung. Nach Angaben der Geschädigten fehlt Schmuck. Niemand im Umfeld hat etwas gesehen oder gehört.

Von MAZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg