Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Polizei sucht Raser

Rentnerin auf der Zeppelinstraße fast umgefahren Polizei sucht Raser

Der Vorfall weckt böse Erinnerungen: Ein Auto rast die Potsdamer Zeppelinstraße entlang, als im selben Moment kurz vor ihm ein Mensch die Straße betritt. Was vor drei Jahren für die kleine Fatma (4) tödlich endete, ging für eine Seniorin glimpflich aus. Die Polizei sucht nun den unbekannten Raser.

Potsdam 52.3905689 13.0644729
Google Map of 52.3905689,13.0644729
Potsdam Mehr Infos
Nächster Artikel
Ungebetene Gäste in der Gaststätte

Die Stelle, an der die kleine Fatma im Juni 2012 von einem Auto überfahren wurde. Jetzt hat in der Nähe wieder ein Raser ein Menschenleben aufs Spiel gesetzt.

Quelle: Christel Köster

Potsdam-West. Die Polizei sucht einen Autofahrer, der sich am Sonntagnachmittag unverantwortlich verhalten und auf der Zeppelinstraße einen Unfall geradezu provoziert hat. Der Gesuchte kam mit seinem hellen Pkw aus Richtung Werder und war anderen Autofahrern schon am Potsdamer Orteingang aufgefallen, weil er viel zu schnell fuhr. Für eine 74-Jährige Potsdamerin wurde der Raser beinahe zum Verhängnis.

Die Seniorin überquerte gegen 16 Uhr die Zeppelinstraße auf Höhe der Einmündung zur Stormstraße, als der heranrauschende Wagen noch einmal stark beschleunigte. Die Fußgängerin erschrak und stürzte auf den Straßenbahnschienen. Autofahrer kümmerten sich um die Frau und alarmierten die Rettungskräfte. Die Seniorin kam zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus.

Der Vorfall weckt böse Erinnerungen. Am 26. Juni 2012 wurde an der Stelle die kleine Fatma (4) von einem Auto überfahren, als sie an der Haltestelle „Im Bogen“ aus der Straßenbahn stieg. Das Mädchen erlag zehn Tage später seinen schweren Verletzungen. Der Todesfahrer, ein junger Mann aus Glindow, erhielt eine Bewährungsstrafe.

Die Polizei fragt nun: Wem ist am Sonntagnachmittag das helle Fahrzeug in der Zeppelinstraße aufgefallen? Wer kann Hinweise zum Kennzeichen oder Fabrikat geben? Hinweise zu den Tätern richten Sie bitte telefonisch an die Polizeiinspektion Potsdam unter 0331/55081224, online über www.polizei.brandenburg.de oder an jede andere Polizeidienststelle.

Von Nadine Fabian

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg