Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Einen Raum für Diskussion schaffen
Lokales Potsdam Einen Raum für Diskussion schaffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 24.06.2015
André Tomczak, Frauke Röth und Günter zur Nieden (von links) von der Initiative „Potsdamer Mitte neu denken“. Quelle: Bernd Gartenschläger
Anzeige
Potsdam

Eine Stadt lebe von Kontrasten, sagt die Initiative „Potsdamer Mitte neu denken“, die sich für den Erhalt des Fachhochschulgebäudes Am Alten Markt einsetzt. Das Hochschulgebäude könne eine Zentrumsfunktion übernehmen und ein Begegnungshaus für Kunst, Kultur, Wissenschaft und Wirtschaft werden.

„Die Fachhochschule fügt sich gut in das Bild am Alten Markt“, sagt André Tomczak, Kunsthistoriker und Mitgründer der Potsdamer „Kulturlobby“. Zusammen mit der Architekturstudentin Frauke Röth sowie dem Potsdamer Künstler und Architekten Günter zur Nieden stellte er am Samstag den Standpunkt der Initiative „Potsdamer Mitte neu denken“ vor.

Das Gebäude, in dem derzeit noch die Studiengänge Sozialwesen und Informatik ansässig sind, soll 2018 abgerissen werden. Vorher aber wünschen sich Tomczak und seine Mitstreiter eine öffentliche Diskussion darüber, wie es mit der FH weitergehen kann. Und er hofft, „dass das Auswirkungen auf die politischen Fraktionen hat“.

„Auch wenn die Oberfläche schrott ist, hat das Haus von seiner Bausubstanz her noch eine Lebensdauer von bestimmt 50 Jahren“, ist Tomczak überzeugt. Für ihn ist es unverständlich, dass das Potsdam-Museum, welches direkt nebenan steht, aktuell nach einem Depot für seine Schätze sucht und trotzdem weiter der Abriss des FH-Gebäudes diskutiert wird.

Die Nachkriegsarchitektur werde bei der städtebaulichen Planung ausgeklammert, sagt Frauke Röth. Dabei sei es wichtig, mit den vorhandenen Substanzen zu arbeiten – auch, „damit die Authentizität der Stadt nicht gänzlich verloren geht“.

Von Josephine Mühln

Potsdam Projekthaus in Babelsberg feiert zehnjähriges Bestehen - Alternativ leben und ackern

Im Mai 2005 hat der Verein zur Förderung innovativer Wohn- und Lebensformen Grundstück und Häuser in der Rudolf-Breitscheid-Straße gekauft. Inzwischen leben im Projekthaus 40 Potsdamer aus sieben Nationen und streben nach einer gerechten Gesellschaft.

24.06.2015
Potsdam Spielplatz der Abenteurer - Spielplatz der Abenteurer

Zur Ursache des Brandes auf dem Babelsberger Abenteuerspielplatz „Blauer Daumen“ ist bislang kein Ermittlungserfolg bekannt geworden, doch der Platz ist wieder offen. Am Samstag kamen 103 Besucher zu Spiel und Spaß.

24.06.2015
Potsdam Ex-Verfassungsrichter Matthias Dombert wird neuer Chef - Garnisonkirche: Führungsspitze wechselt

Eigentlich hatte Ex-Oberst Burkhart Franck die Führung der Fördergesellschaft zum Wiederaufbau der Potsdamer Garnisonkirche nach dem Abgang von Johann-Peter Bauer nur ein Jahr lang übernehmen wollen. Es wurden drei, weil sich kein anderer fand. Nun tritt Ex-Verfassungsrichter Matthias Dombert das Amt an.

24.06.2015
Anzeige