Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Mietvertrag für Kreative wird nur für ein bis zwei Jahre verlängert
Lokales Potsdam Mietvertrag für Kreative wird nur für ein bis zwei Jahre verlängert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:53 02.03.2018
Das Rechenzentrum mit der Baustelle für Wiederaufbau des Turms der Garnisonkirche. Quelle: MAZonline
Anzeige
Innenstadt

Die Garnisonkirchenstiftung wird einer Verlängerung des Mietvertrags der Kreativen im Rechenzentrum vorerst nur „für ein, maximal zwei weitere Jahre unter den bisherigen Bedingungen“ zustimmen. Außerdem könne das Rechenzentrum kein dauerhafter Standort für die Kultur- und Kreativwirtschaft sein. Das teilte Sprecherin Katharina Körting am Freitagnachmittag nach einer Sitzung des Stiftungskuratoriums mit.

Dabei hatte Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD) – er sitzt für die Landeshauptstadt im Kuratorium – das Ergebnis vom Szenario-Workshop am vergangenen Wochenende vorgestellt. Die Stadt und die Künstler hatten darauf gehofft, dass die Stiftung einer Verlängerung bis 2023 zustimmen würde. Dies hatte auch Jakobs bei der Abschlusspressekonferenz nach dem Szenario-Workshop betont. Diese Hoffnung hat sich nun offenbar zerschlagen.

Nach Angaben der Stiftung lag zum Zeitpunkt der Beratung keine ausreichende Antragsgrundlage vor. Weitere Schritte von Seiten der Landeshaustadt würden erst noch anstehen. „Da das Kuratorium jedoch den Fortgang des Vorhabens befördern möchte, bevollmächtigt es den Vorstand, im Zuge weiterer Klärungen zunächst eine Weiterführung der Mietverträge für ein, maximal zwei weitere Jahre unter den bisherigen Bedingungen zu akzeptieren“, teilte die Stiftung am Freitagnachmittag mit.

Die Zustimmung der Stiftung zu einer Mietvertragsverlängerung ist notwendig, weil die Garnisonkirchenstiftung Eigentümerin eines Teils des Grundstücks ist, auf dem das Rechenzentrum steht.

Von Ildiko Röd

Was machst du eigentlich den ganzen Tag? Hast du einen Diener? Kannst du noch einen Wasserspielplatz bauen? Diese und mehr Fragen von Kindern der Kita Bergmännchen beantwortete Potsdams Oberbürgermeister Jann Jakobs bei einem Rathausbesuch. Dann gab es Geschenke – für alle.

02.03.2018
Potsdam Garnisonkirche Potsdam - Bibelvers soll für Frieden sorgen

„Richte unsere Füße auf den Weg des Friedens“ – Dieser Spruch soll künftig den Sockel des Turms der Potsdamer Garnisonkirche zieren und für Verständlichkeit, Weltoffenheit und Dialogbereitschaft stehen. Ob er auch den Streit zwischen Gegnern und Befürwortern des Wiederaufbaus schlichten kann, bleibt fraglich.

02.03.2018

Ein angetrunkener Autofahrer hat versucht, sich in Potsdam der Polizei zu entziehen. Auf seiner Flucht hat er zwei Autos und einen Baum beschädigt. Als sein Wagen nicht mehr fahrbereit war, rannte er zu Fuß davon. Doch die Polizisten waren schneller.

02.03.2018
Anzeige