Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 12 ° Sprühregen

Navigation:
Riesenrutsche im „blu“ öffnet erst Donnerstag wieder

Potsdam Riesenrutsche im „blu“ öffnet erst Donnerstag wieder

Erst Anfang Juni wurde große Eröffnung gefeiert, schon ist das „blu“ um eine Attraktion ärmer: Die Riesenrutsche wurde von außen beschädigt und ist deshalb noch bis Mittwochabend gesperrt. Kleiner Trostpreis: Das Tagesticket für das Familienbad ist bis dahin günstiger.

Voriger Artikel
Potsdam am Montag: Das ist heute wichtig
Nächster Artikel
Abschied für Iris Jana Magdowski

Die Großrutsche des „blu“ ist vorübergehend gesperrt.

Quelle: Bernd Gartenschläger

Potsdam. Die Riesenrutsche mit 114 Metern Länge ist die beliebteste Attraktion im „blu“ . Doch nur rund drei Wochen nach Eröffnung des neuen Freizeitbads auf dem Brauhausberg musste diese gesperrt werden.

Wie die Stadtwerke am Montag mitteilten, wurde die Rutsche von außen beschädigt, vermutlich durch eine Baumaschine. In den kommenden Tagen wird das Rutschensegment repariert, nach aktuellen Informationen wird die Rutsche Donnerstagfrüh wieder in Betrieb gehen.

3 Stunden zahlen, ganzen Tag bleiben

Für die Zeit der Sperrung gilt im Familienbad eine Preisermäßigung: Die Tageskarte wird vorübergehend zum Preis der 3-Stunden-Karte verkauft.

Die Preise im „blu“ im Überblick

Lesen Sie auch:

Chronik: Der lange Weg zum „blu“

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Die Karikaturen des Potsdamers Hafemeister

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg