Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam TV-Makler spendiert 300 Kindern aus Potsdam Kinobesuch
Lokales Potsdam TV-Makler spendiert 300 Kindern aus Potsdam Kinobesuch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:25 16.12.2018
Genießen die Aktion im UCI Kino in Potsdam: Anne-Sophie (8) aus Drewitz und Robert Neubauer. Quelle: Friedrich Bungert
Potsdam

Mehr als 300 Kinder sahen am Sonnabend-Vormittag kostenlos den „Grinch“ in der UCI-Kinowelt am Potsdamer Hauptbahnhof. Der aus dem Fernsehen bekannte Immobilienmakler Robert Neubauer („mieten, kaufen, wohnen“) hatte den Kindern mitsamt ihren Eltern den Kinobesuch spendiert, den sie sich sonst nicht hätten leisten können.

Das Awo-Büro „Kindermut“ hatte Neubauer bei seiner Idee unterstützt und ihm viele Familien vermittelt, die über einen Kinobesuch in der Vorweihnachtszeit sehr dankbar waren.

400 große und kleine Potsdamer*innen sind heute eingeladen, kostenlos den Film „Der Grinch“ im Kino zu sehen. Die...

Gepostet von AWO Bezirksverband Potsdam e.V. am Samstag, 15. Dezember 2018

Als der Film zu Ende war, strömten die Kinder überglücklich aus dem Kinosaal. Dort wurden sie von Robert Neubauer und einigen seiner Kollegen von Dahler & Company empfangen, die Bonbons verteilten. „Das war super!“, sagt der 10-jährige Lucas aus dem Schlaatz und spielt gemeinsam mit seinem 11-jährigen Bruder Marco noch im Foyer des Kinos seine Lieblingsszenen aus dem Film nach. Seine Mutter Cordula Leonhardt, die mit im Kino war, ist glücklich, dass ihren Söhnen so ein besonderer Vormittag ermöglicht wurde. Als Familie gehen die drei sonst fast nie ins Kino – Tickets, Popcorn und Softdrink sind einfach zu teuer.

Eltern müssen sich nicht kümmern

Anne Deponte, Erzieherin aus der Awo-Kita „Kinderland“ bedankte sich bei Robert Neubauer und seinen Kollegen. „Ich war sehr gerührt, wie sich die Kinder, aber vor allem auch die Eltern, gefreut haben“, sagt sie. Zusätzlich zu den Kinokarten und einer Portion Popcorn mit Softdrink hatten die Kinder auch die Hin- und Rückfahrt mit dem Bus oder der Straßenbahn spendiert bekommen. Einige Awo-Mitarbeiter waren als Betreuer mitgekommen.

Der TV Makler Robert Neubauer lädt am 15. Dezember bedürftige Kinder und Familien ins UCI-Kino in Potsdam ein. Quelle: Friedrich Bungert

Makler aus „mieten, kaufen, wohnen“

Der gebürtige Potsdamer Robert Neubauer war von 2010 bis 2016 als Makler für die Doku-Soap „mieten, kaufen, wohnen“ im Vorabendprogramm auf Vox zu sehen. Seit 2015 arbeitet er als Immobilienmakler für die Luxusmarke Dahler & Company in der Potsdamer Innenstadt.

Eines Morgens habe er einen Zeitungsartikel über Armut bei Potsdamer Kindern gelesen, der ihn aufgewühlt hat. „Man macht sich oft nicht klar, wie gut es einem eigentlich geht“, sagt er. Gemeinsam mit seiner Frau habe er überlegt, wie er benachteiligten Kindern in der Stadt helfen kann. Die Idee zum Kinobesuch sei schnell gekommen, weil Neubauer selbst das Kino und vor allem Weihnachtsfilme liebt. „Früher haben wir natürlich die guten alten Märchenfilme gesehen, aber der „Grinch“ ist auch ein wundervoller Weihnachtsfilm“, sagt er.

2019 noch größere Aktion geplant

Im nächsten Jahr plant Neubauer eine noch größere Weihnachtsaktion. „Eigentlich sind 300 Kinokarten nur ein Tropfen auf den heißen Stein“, sagt er. Außerdem lasse die Spendenbereitschaft der Menschen nach Weihnachten häufig wieder schlagartig nach. Deshalb sollen im Advent 2019 nicht nur weit mehr als 300 Kinder ins Kino eingeladen werden, sondern schon im Sommer soll es eine weitere Aktion mit dem Hans-Otto-Theater geben. Genaueres dazu wollte er aber noch nicht verraten.

Mehr zum Thema: „Wir lassen unsere Armen im Stich“ – sagt Potsdams Awo-Chefin Angela Schweers.

Ein Interview mit Robert Neubauer gibt es hier.

Jeder Cent zählt – bitte spenden Sie!

In Potsdam leben tausende Kinder in Armut. Das Awo-Büro Kindermut will ihnen helfen – bitte helfen Sie mit!

Ihre Spende gegen Kinderarmut an: Awo Bezirksverband Potsdam Verwendungszweck: Sterntaler Deutsche Kreditbank Berlin BIC: BYLADEM1001 IBAN: DE71 1203 0000 0000 4821 09

Spenden für Sterntaler sammeln übrigens auch Lakritz-Kontor-Chef Dietmar Teickner an seinem Glögglich-Stand auf dem Weihnachtsmarkt „Blauer Lichterglanz“ und Patrick Berger mit seinem Buena Vida Coffee Club.

Das Büro Kindermut ist ein erster Ansprechpartner für Familien in Not und bietet verschiedene Hilfen und Projekte an – etwa kostenfreie Schwimmkurse und das kostenfreie Stadtteilfrühstück. nf

Von Jonas Nayda

Der unübliche Blickwinkel, das selten beachtete Detail: Einen ganz neuen Blick auf Potsdam bekommt, wer im sozialen Netzwerk Instagram den Begriff #potsdamagram sucht. Immer mehr Menschen teilen unter diesem Hashtag ihre Bilder. Es sind teils wunderschöne und meist ungewöhnliche Aufnahmen.

16.12.2018

In dieser Serie der MAZ werden Menschen des Alltags vorgestellt, die Ihnen vielleicht schon mal über den Weg gelaufen oder die gerade bei Ihnen nebenan eingezogen sind. Vielleicht erkennen Sie Ihren Nachbarn aus Potsdam wieder?

17.12.2018

Auch in diesem Jahr haben die Potsdamer Stadtwerke darauf verzichtet, Weihnachts- und Neujahrsgrußkarten zu verschicken. Stattdessen münzen sie den dafür vorgesehenen Einsatz für den guten Zweck um – für Sterntaler-Kinder.

17.12.2018