Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam „Rock in Caputh“ kehrt zurück
Lokales Potsdam „Rock in Caputh“ kehrt zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 03.03.2018
„Rock in Caputh“ kehrt 2018 zurück. Quelle: Friederike Steemann
Anzeige
Caputh

Das Rockfestival „Rock in Caputh“ kehrt nach einem Jahr Pause wieder zurück in den Konzertkalender. Demnach soll das Open-Air-Festival am 17. und 18. August wieder über die Bühne gehen, wie der Veranstalter im Internet ankündigte. Allerdings wird „Rock in Caputh“ künftig nicht mehr durch den Caputher Verein Cooltour05 organisiert, der das Event ehrenamtlich gestemmt hatte.

Neue Veranstalterin aus Treuenbrietzen übernimmt

Gründer René Christ bestätigte auf Anfrage der MAZ, dass nun die Treuenbrietzener Veranstalterin Britt Springer die Verantwortung übernommen hat. „Ich bin sehr froh, sie gefunden zu haben“, kommentierte Christ. Britt Springer organisiert gemeinsam mit dem Abrissunternehmen Baufixservice aus Treuenbrietzen auch das Festival „Abriss Rock“ in Drewitz, das im Juni bereits zum vierten Mal stattfinden soll.

Gutes Wetter war bei „Rock in Caputh“ eine Seltenheit. Mit neuem Termin soll sich das ändern. Quelle: Friederike Steemann

Zwei Tage im August statt im Mai

Für „Rock in Caputh“ ändert sich laut Sascha Deutschland, dem Sprecher des Veranstaltungsteams aber nur wenig – in erster Linie der Termin. Deutschland gehört seit zehn Jahren zum Festival. Bei der Absage 2017 sagte er in Bezug auf das (fast immer) verlässliche Regenwetter bei „Rock in Caputh“ optimistisch: „Die letzten 16 Jahre haben bewiesen, dass kein Sturm gegen die Rocker aus Caputh ankommt. So auch dieser nicht. Nach Regen kommt die Sonne“.

Mit der Neuauflage verlegen die Veranstalter deshalb den Termin in den Sommer. „Wir waren früher im Mai eines der ersten Festivals“, sagt Deutschland. Nun liegt der Termin am Ende der Sommerferien und man freue sich auf sommerliche Temperaturen. Der Festivalstandort hinter den Sportplätzen am Caputher Gewerbegebiet 10 bleibt, die Gemeinde Schwielowsee ist weiterhin mit im Boot und die Feuerwehr hat ihre Unterstützung ebenfalls bestätigt, sagt Deutschland.

Die Potsdamer Band „Hasenscheisse“ gehörte bei den letzten Auflagen von „Rock in Caputh“ immer zum Programm. Quelle: Friederike Steemann

Absage 2017 wegen fehlender Manpower im Verein

Im April 2017 war das Festival nach 16 Jahren erstmals überraschend abgesagt worden. „Es lag gar nicht an den Einnahmen, die stimmten. Aber uns fehlten im Verein die Strukturen und die Mitstreiter, um die Vorbereitung, die Suche nach Sponsoren und dann die Durchführung zu stemmen“, resümiert Deutschland. Schon damals zeigte sich die Gemeinde Schwielowsee optimistisch, dass es sich nur um eine kurze Auszeit handeln würde und behielt damit recht.

Details zum Line-Up folgen in den nächsten Tagen

Nähere Information zum Festival wollen die Veranstalter laut Ankündigung auf ihrer Webseite bereits Anfang März bekannt geben.

Von Peter Degener

Der Baustopp am künftigen Garnisonkirchturm ist aufgehoben – nun setzt man auf neue Technologie und ein größeres Kaliber des Bohrers. Mit einem anderthalb Meter breitem Bohrer will man das historische Fundament der alten Garnisonkirche nun bezwingen und anschließend in der Tiefe ein Suspensionsverfahren anwenden.

02.03.2018
Potsdam Minusgrade in Potsdam - Potsdamer trotzen der Eiseskälte

Bei -13 Grad braucht die Eisbahn am Potsdamer Hafen keine Kühlaggregate mehr – allerdings wird sie gerade abgebaut. Die Gärtner in Sanssouci wärmen sich mit körperlicher Arbeit und die weiblichen Kollegen beneiden die Männer. Bei der Feuerwehr melden sich Bürger wegen festgefrorener Schwäne und müssen beruhigt werden. Ein Rundgang durch das eiskalte Potsdam.

02.03.2018

Das großflächige Wandbild von Wolfgang Wegener (1933-2002) aus dem Foyer der alten Fachhochschule Potsdam wurde vor dem Abriss des Baus geborgen und in die Rosa-Luxemburg-Schule versetzt. Bekannteste Arbeit Wegeners mit baugebundener Kunst ist das Mosaik „Luft, Wasser, Ströme“ aus der Bar des Interhotels, das derzeit in Beelitz ist.

27.02.2018
Anzeige