Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Rokkaz gewinnen Stern des Sports in Bronze

Sterne des Sports in Bronze 2017 Rokkaz gewinnen Stern des Sports in Bronze

Der Verein möchte den Horizont erweitern und auch Ältere für den vermeintlich jungen Sport begeistern. Der Verein hat mehrere Tanzgruppen. Die Jüngste Gruppe beginnt im Grundschulalter, während die „Respect“-Gruppe 30 Jahre und älter ist. Alle Gruppen nahmen schon an diversen Meisterschaften, darunter auch Welt-und Europameisterschaften teil.

Voriger Artikel
Die Villa ist sein Gefängnis
Nächster Artikel
Dreharbeiten für 2. Staffel „Jerks“ in Potsdam

Die Rokkaz erhalten den Stern des Sports in Bronze 2017

Quelle: Lisa Neumann

Potsdam. Die Hip-Hopper des Rokkaz e.V. aus Potsdam sind am Dienstagabend mit dem Stern des Sports in Bronze 2017 ausgezeichnet worden. Die Tänzer um den Vereinsvorsitzenden und Choreografen Sven Seeger wollen den Horizont erweitern und auch Ältere für vermeintlich „junge“ Sportarten begeistern, hieß es in der Begründung.

„Mir fehlen die Worte“

„Da fehlen auch mal mir die Worte“, sagte Seeger nach der Auszeichnung. Der Tänzer mit dem breiten Grinsen hat immer einen lockeren Spruch auf den Lippen, doch wird auf der Bühne, umringt von einigen seiner Tänzer der Junior-und Erwachsenengruppe, etwas verlegen. „Es ist toll“, sagte er und fügt hinzu: „Ich hätte es aber auch allen anderen gegönnt. Die Projekte sind wirklich klasse.“

Auf dem zweiten Platz landete der Universitäts Judo-und Kampfsportclub Potsdam. Der Verein engagiert sich mit dem Programm „Wir kämpfen gemeinsam“ für die Integration geflüchteter Jugendlicher durch Kampfsport. Neben der sportlichen Förderung erhalten die Geflüchteten darüber hinaus ebenfalls Unterstützung beim Deutsch lernen. Den dritten Platz ergatterte der TSG Rot-Weiß Fredersdorf-Vogelsdorf. Begleitet zum Schulsport möchte der Verein die in den Unterrichtsstunden erlernten Fertigkeiten erweitern und festigen.

Die Erst-und Zweitplatzierten auf der Bühne

Die Erst-und Zweitplatzierten auf der Bühne

Quelle: Lisa Neumann

Die Zweit-beziehungsweise drittplatzierten Vereine bekommen eine Preisgeld von 1 000 und 700 Euro. Die Rokkaz als Erstplatzierte bekommen 1 500 Euro.

Die Aktion „Oller und doller – von der Wiege bis zum Krückstock“ führt Tanzbegeisterte von sieben bis 56 zusammen. Die Rokkaz haben schon mehrere Europa-und Weltmeisterschaften bestritten. Unter anderem hat die „SmallgroupJungsenioren“ 2016 den ersten Platz bei der Hip Hop WM in Graz belegt, die Junior- und Little-Rokkaz belegten, ebenfalls 2016, bei den Deutschen Meisterschaften in Bonn jeweils den ersten Platz und bei den World Cheerleading Championship 2017 in Orlando, Florida, belegten das Senioren-Duo um „Erik und Sven“ den achten Platz.

Die Rokkaz waren an dem Abend ebenfalls der Showact

Die Rokkaz waren an dem Abend ebenfalls der Showact

Quelle: Lisa Neumann

Die Rokkaz sind nun im Rennen um den Stern des Sports in Silber. In der nächsten Runde wählt eine Jury den besten Verein aus dem Land Brandenburg. Der Preis wird am 19. Oktober verliehen.

Von Lisa Neumann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
7b1a3dba-c221-11e7-939a-14d1b535d3f1
Potsdamer Lichtspektakel 2017

Es werde Licht! Drei Nächte lang wird Potsdam mit einem Lichtspektakel von Freitag bis Sonntag illuminiert.

Die Karikaturen des Potsdamers Hafemeister

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg