Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Zu wenig Interesse: Rubys Festival abgesagt

Potsdamer Waschhaus Zu wenig Interesse: Rubys Festival abgesagt

Diese Nachricht wird viele Musikfans traurig stimmen – das Rubys Festival im Waschhaus Potsdam wird abgesagt. Dort wären am 8. August viele Nachwuchs- und Szenestars aufgetreten. Das Festival hatte sich in den letzten fünf Jahren etabliert. Offenbar nicht nachhaltig genug.

Voriger Artikel
Elias-Ballons ein „Signal an mögliche Entführer“
Nächster Artikel
Mit Gewehr und Cannabis erwischt

Im Waschhaus sollte eigentlich das Rubys Festival gefeiert werden. Es fällt aber aus.

Quelle: Bernd Gartenschläger

Potsdam. Das Potsdamer Rubys Festival im Waschhaus fällt dieses Jahr aus. Das bestätigte Pressesprecher Patrick Dengl am Montagmittag auf Nachfrage der MAZ. Für das Festival, das am 8. August gefeiert werden sollte, sind zu wenig Karten verkauft worden. „Im letzten Jahr konnten wir über 1000 Besucher begrüßen“, so Dengl. Von dieser Zahl sei man in diesem Jahr „weit entfernt“ gewesen. Die unternehmerische Verantwortung, ein drohendes Defizit so gering wie möglich zu halten, habe die Veranstalter zu dem Schritt gezwungen.

Gekaufte Tickets werden zurückgenommen

Gekaufte Tickets können an den Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden, bei denen sie erworben worden sind – egal ob dies online oder im Geschäft erfolgt ist. Eine entsprechende Mitteilung an die Vorverkaufsstellen hat das Waschhaus bereits verschickt.

Bei der sechsten Ausgabe sollten Nachwuchs- und Szenestars spielen

Das Festival ist bisher fünf Mal gefeiert worden. Für die sechste Ausgabe hatten die Organisatoren eine Reihe von Nachwuchs- und Szenestars und einige Geheimtipps gebucht. Auftreten sollte unter anderem Philipp Dittberner, sein Hit „Wolke 4“ wird von vielen Radiostationen gespielt. Auch der Schweizer Sänger Dagobert und der Berliner Shooting-Star Teesy waren für das Festival gebucht. Insgesamt waren acht Konzerte auf zwei Bühnen sowie eine anschließende Party mit mehreren DJs vorgesehen.

 

Von Marcel Kirf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg