Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Rückkehr
Lokales Potsdam Rückkehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:57 05.04.2013
Anzeige

Und gestern gab es noch eine zweite gute Nachricht: Die „Frei- und Verkehrsflächen“ rund um das Schloss, so ließ der Sanierungsträger Potsdam wissen, würden endlich in Angriff genommen. Die Arbeiten am Steubenplatz, der Bau von Fußgänger- und Radweg an der Kutschenauffahrt, die Errichtung der Humboldtstraße und die Pflasterarbeiten am Alten Markt hätten längst begonnen werden können – doch der lange Winter machte einen Strich durch die Rechnung. Nun soll der Landtag bald mit „großformatigen Granitplatten“ eingerahmt werden, der Steubenplatz wird Grünfläche. Außerdem, so der Sanierungsträger, erhält die Bittschriftenlinde, die wegen der Bauarbeiten in einer Baumschule untergebracht ist, ihren alten Standort zurück – und zwar in der Humboldtstraße. (Jürgen Stich)

Potsdam Ausstellung „Hemispheres“ im Kunsthaus „Sans titre“ - Die Mission des Mönchs

Das Genre der Graphic Novel hat den Comic als seriöses Kulturgut revolutioniert und erfährt seit Jahren eine gesteigerte Aufmerksamkeit in der Literaturwelt. Mit „Hemispheres“ wird vom 12. bis zum 15. April im Kunsthaus „Sans titre“, Französische Straße 18, ein ambitioniertes Projekt aus Potsdam präsentiert, das erstmals an der Red Wall im Waschhaus und bei den Brandenburger Designtagen zu sehen war.

05.04.2013
Potsdam Die Dreißigjährigen besetzen die Schaltstellen der Musikszene / Öffentliche Konferenz im Waschhaus - Eine neue Generation

An den Schaltstellen der Musikszene gibt es einen Generationswechsel. In großen Potsdamer Clubs wie dem Waschhaus und dem Lindenpark haben Dreißiger wie Thilo Schönbeck, Matthias Porep oder Sebastian Michalske als Booker die Programmgestaltung übernommen.

05.04.2013
Potsdam Die Flure der Schulen sind in den Ferien gespenstisch leer – wären da nicht die Heinzelmännchen - Hausaufgaben erledigt

Endlich Osterferien! Doch so sehr man sich auf die freien Tage gefreut hat, so blitzschnell sind diese auch schon wieder vorbei. Ein Gefühl, das nicht nur Schüler und Lehrer kennen, sondern vor allem eine Berufsgruppe, die fleißig im Hintergrund arbeitet: Hausmeister müssen ihre Hausaufgaben spätestens bis zum Schulbeginn am Montag erledigt haben.

05.04.2013
Anzeige