Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Plasteflaschen als Büroset

Potsdamer Bürgel-Schüler entwickeln Umweltprojekt für Partnerschule in Sansibar Plasteflaschen als Büroset

Das Umweltteam der Bruno-H.-Bürgel-Schule in Potsdam-Babelsberg hat ein Projekt für die Partnerschule in Sansibar entwickelt. Die Schüler bastelten aus leeren Plasteflaschen mehrere Büroartikel für den Unterricht der ostafrikanischen Lehrer. Sansibars Präsident Ali Mohamed Shein war begeistert, als er bei seinem Potsdam-Besuch auch in die Schule kam.

Voriger Artikel
Potsdam: Strandbad-Umzug wird richtig teuer
Nächster Artikel
Fanfarenzug holt den Titel

Sansibars Präsident Ali Mohamed Shein (mit Armbewegung) besuchte am Montag die Bruno-H.-Bürgel-Schule in Potsdam-Babelsberg.

Quelle: Christel Köster

Babelsberg . Bei seiner Visite in Potsdam besuchte Sansibars Präsident Ali Mohamed Shein am Montag auch die Bruno-H.-Bürgel-Grundschule in Potsdam-Babelsberg. Die Schule unterhält eine Partnerschaftsbeziehung zur Mwanakwerekwe H Primary School in dem ostafrikanischen Teilstaat des Unionsstaates Tansania. In der Grundschule stellten ihm Schulleitung und Lehrer das Bildungsprofil vor. Besonders interessierte Shein allerdings das jüngste Projekt des Umweltteams an der Schule unter Anleitung der Lehrerin Michaela Jüngling, das die Schüler eigens für ihre Partnerschule entwickelt haben.

„In Sansibar werden Plasteflaschen einfach verbrannt. Das belastet die Umwelt. Wir haben uns im Umweltteam Gedanken gemacht, wie die leeren Plasteflaschen an der Schule wiederverwendet werden können“, sagen die Kinder. So haben sie beispielsweise drei Plasteflaschen mit einer runden Scheibe und Schnüren verbunden. Das einer Zimmerlampe ähnelnde Gestell können sich die Lehrer an die Zimmerdecke hängen. In den alten Flaschen befinden sich Büro- und Heftklammern sowie Reißzwecken, die die Lehrer im Unterricht für die verschiedenen Zwecke herausnehmen können. In einem anderen Fall hat das Umweltteam die Köpfe der Flaschen abgeschnitten und den Rest bunt gestaltet. In die unteren Hälften können die Lehrer Stifte, Scheren, Lineale und anderes Büromaterial hinein- und das Set dann auf ihren Schreibtisch stellen.

Als in der vergangenen Woche eine Lehrerin der Partnerschule das Umweltteam in Potsdam-Babelsberg besuchte, übergaben ihr die Schüler beide Projekte. Die Lehrerin war begeistert und versprach den Kindern, in ihrer Heimat mit ihren Schülern ebenfalls im Unterricht einmal darüber nachzudenken, wie die Plasteflaschen nachgenutzt werden können, statt sie zu verbrennen.

Die Kinder im Umweltteam engagieren sich aus verschiedenen Motiven heraus für den Schutz und den Erhalt der Natur. Die Palette der Gründe reicht von der Liebe zur Natur über saubere Seen und frische Luft in Potsdam bis hin zur Sorge um die Erde als einzigen Planeten, den die Kinder haben. „Wir sind zwar nur eine kleine Gruppe, tragen den Gedanken des Umweltschutzes aber in die gesamte Schule mit ihren rund 400 Schülern hinein“, sagt Michaela Jüngling.

Die Dritt- bis Sechstklässler treffen einmal in der Woche am Nachmittag, um über ökologische Themen zu diskutieren oder über neue Projekte zu beraten. Das Umweltteam arbeitet auch viel mit der Naturfreundejugend in Potsdam zusammen.

Von Heinz Helwig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg