Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Sanssouci-Chronologie jetzt online

Potsdam Sanssouci-Chronologie jetzt online

Die Schlösserstiftung setzt auf moderne Medien. Bereits in Buchform war im Jahr 2000 eine Chronologie der Sanierungsarbeiten im Potsdamer Welterbe erschienen. Ab sofort soll’s nun online weitergehen. Damit können die Nutzer nun hautnah dabei sein.

Potsdam 52.3905689 13.0644729
Google Map of 52.3905689,13.0644729
Potsdam Mehr Infos
Nächster Artikel
Drei Brandenburger Erstaufnahmen sollen geschlossen werden

Die Römischen Bäder im Park Sanssouci.

Quelle: SPSG/Hans Bach

Potsdam. Zum ersten Mal liegt nun eine Chronologie der seit 1990 im Bereich der Potsdamer Welterbestätte erfolgten Sanierungs- und Restaurierungsarbeiten auf der Website der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) vor. Bereits im Jahr 2000 hatte die SPSG in Buchform chronologisch über die Sanierungs- und Restaurierungsarbeiten berichtet. Diese Publikation war schnell vergriffen. Mit der Entscheidung, die Chronologie online zu stellen, will die SPSG nach eigenen Worten ein breiteres Publikum an ihrer Arbeit und an ihren Fortschritten beim Erhalt und bei der Pflege teilhaben lassen.

Die Chronologie ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit der Stiftung, die für die zentralen Bereiche der preußischen Schloss- und Gartenanlagen verantwortlich ist, mit der Stadt Potsdam sowie dem Landesdenkmalamt Berlin und dem Brandenburgischen Landesamt für Denkmalpflege.

„Es besteht die feste Absicht, die Chronologie jährlich fortzuschreiben und auch um mobile Kunstwerke zu ergänzen, die ihrer Menge wegen erst ansatzweise in die Chronologie integriert wurden, aber ein sehr wichtiger Bestandteil des Kunstwerks ’Schlösser und Parks von Potsdam und Berlin“ sind“, hieß es seitens der Stiftung. Mit der regelmäßigen Fortschreibung sollen Besucher informieren und um Unterstützung in ideeller und materieller Hinsicht gebeten werden, „denn das Erbe der Menschheit kann nur mit der Hilfe vieler erhalten werden“.

Chronologie unter www.spsg.de

Von MAZ online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg