Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Schiffsunfall: Polizei prüft Bordsicherheit

Intensive Suche nach Schiffsführer eingestellt Schiffsunfall: Polizei prüft Bordsicherheit

Hoffnung, den Mann noch lebend zu finden, gibt es nicht: Am Samstag war ein 52-Jähriger aus ungeklärter Ursache von einem Schubverband in den Griebnitzsee gestürzt. Die Polizei prüft nun unter anderem, ob bei dem Unglück Alkohol im Spiel war. Unterdessen ist die intensive Suche eingestellt worden.

Voriger Artikel
Susanne Krüger: beste Potsdamer Pädagogin
Nächster Artikel
Plattner soll Potsdamer Ehrenbürger werden

Die Wasserschutzpolizei bearbeitet den Unfall.

Quelle: Archiv/Anke

Potsdam.
Nach dem Schiffsunfall am Samstag auf dem Griebnitzsee prüft die Polizei, ob an Bord des Schubverbandes alle Sicherheitsvorkehrungen eingehalten wurden. Auch die Frage, ob der Steuermann (41) alkoholisiert war, spiele dabei eine Rolle, so Polizeisprecher Heiko Schmidt.

Der Steuermann hatte noch bemerkt, wie ein polnischer Schiffsführer (52), der ins Wasser gestürzt war, um Hilfe rief. Die Polizei geht davon aus, dass der Mann ertrunken ist. Intensiv gesucht werde nicht mehr. Die Streifen am Ufer des Teltowkanals seien jedoch intensiviert worden. Auch die Weiße Flotte sowie Fischer seien angehalten, die Augen offen zu halten. „Aber nicht mit der Hoffnung, den Mann noch lebend zu finden“, so Schmidt.

Schifffahrtsamt: Unglücksstelle an sich ungefährlich

Ein Unfallschwerpunkt sei die Unglücksstelle nicht, so Jörg Augsten vom Wasser- und Schifffahrtsamt Berlin. „Das ist eine breite, an sich unproblematische Stelle.“ Die Wasserschutzpolizei verzeichnete im Vorjahr im Bereich der Direktion West 81 Schiffsunfälle. 44 Prozent davon wurden von Charterfahrzeugen, also Freizeitkapitänen verursacht.

Von Marion Kaufmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg