Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Schlägerei am Hauptbahnhof Potsdam
Lokales Potsdam Schlägerei am Hauptbahnhof Potsdam
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:47 10.02.2019
Potsdamer Hauptbahnhof bei Nacht. Quelle: Bernd Gartenschläger
Südliche Innenstadt

Eine gewalttätige Auseinandersetzung ereignete sich am Sonnabend gegen 3 Uhr vor einem Imbiss am Potsdamer Hauptbahnhof. Ein 24-jähriger Kameruner verletzte nach Polizeiangaben einen 23-jährigen Deutsch-Türken mit einer präparierten Rasierklinge am Kopf.

Der Täter wehrte sich gegen die Festnahme durch herbeigeeilte Polizisten, biss einen Beamten in Arm und Finger. Der 23-Jährige musste zur Behandlung ins Krankenhaus. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

Bereits vergangene Woche Schlägerei am Hauptbahnhof

Erst vor einer Woche ist es im Umfeld des Potsdamer Hauptbahnhofs zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung gekommen, als sich am Ausgang Lange Brücke sieben Männer eine Schlägerei lieferten und auch einen Polizisten attackierten.

Weiterlesen:
Wie sicher ist man am Potsdamer Hauptbahnhof?

Hauptbahnhof ist Kriminalitätsschwerpunkt in Potsdam

Von LR Potsdam

Es gibt so gut wie keine freien Parkplätze in der Stadt, oder doch? Zwei neue Handy-Apps sollen Suchverkehre beenden, indem sie verfügbare Stellflächen finden, auch von Privatbesitzern.

13.02.2019

Die Metallskulptur „Transparente Weltkugel“ wird im Juli neben dem Marktcenter aufgebaut. Die Montage soll rund vier Wochen dauern. Um die Rekonstruktion des 2010 auf einen Bauhof gebrachten DDR-Kunstwerks ist lange gestritten worden.

13.02.2019

Sie sind nicht barrierefrei. Deshalb sollten die letzten Tatra-Straßenbahnen nach früheren Plänen Anfang der 2020er Jahre aus dem Potsdamer Verkehr gezogen werden. Mittlerweile ist von 2024/25 die Rede.

10.02.2019