Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Quer auf der A 10: Betrunkener eingeschlafen
Lokales Potsdam Quer auf der A 10: Betrunkener eingeschlafen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:41 23.08.2015
Die Polizei fand zwei Autofahrer schlafend auf der Autobahn vor. Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam/Phöben

Eignet sich die Autobahn als Schlafstätte? Wohl kaum. Dennoch registrierte die Polizei am Wochenende gleich zwei Fälle, bei denen Autofahrer auf der Autobahn ein Nickerchen einlegten. So meldete ein Zeuge am Samstag gegen 18.15 Uhr zwischen den Anschlussstellen Babelsberg und Drewitz ein Auto, das auf dem Seitenstreifen stand. Die Reifen seien kaputt, so der Zeuge, und der Fahrer würde im Auto schlafen. Auch die Polizeibeamten, die den Wagen untersuchten, waren zunächst ratlos. Sie stellten aber fest, dass der 26-jährige Berliner stark nach Alkohol roch. Er musste sich einer Blutprobenentnahme unterziehen, sein Führerschein wurde eingezogen. Gegen den Berliner wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Weitere Zeugen meldeten Sonntagnacht ein quer auf der Autobahn stehendes Auto in Höhe der Anschlussstelle Leest/Phöben. Die Polizei ermittelte, dass der Fahrer während der Fahrt eingeschlafen war und mit der Leitplanke kollidierte. Die Ursache für die Müdigkeit des Mittelmärkers war schnell herausgefunden: Bei einem Atemalkoholtest pustete er sich auf 1,7 Promille. Auch in diesem Fall wurde Blut entnommen und der Führerschein eingezogen. Der Fahrer muss sich nun in einem Strafverfahren verantworten. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 3000 Euro.

Von MAZ-Online

Potsdam Hotel-Doku „Mein himmlisches Hotel“ - Potsdamer Floßstation wird TV-Star

Großer Auftritt für Huckleberry’s Floßstation: In der Fernsehsendung „Mein himmlisches Hotel“ testen Hoteliers eine Woche lang gegenseitig ihre Herbergen. Die Potsdamer Wasserfahrzeuge wollen in der Outdoor-Woche mit ihren minimalistisch eingerichteten Flößen bei den Kollegen punkten.

22.08.2015

Drei Millionen Euro müsste die Stadt Potsdam nach einem Urteil des Oberverwaltungsgerichts ihren Feuerwehrleuten als Schadenersatz für unbezahlte Mehrarbeit zahlen. Eine Revision sei nicht zugelassen, hieß es mit der Verkündung des Urteils. Dagegen will die Stadt nun vorgehen.

22.08.2015

Die erste Klappe zur Neuverfilmung des Märchens „Das kalte Herz“ – koproduziert von Studio Babelsberg, fällt am Wochenende. Regie führt Johannes Naber. Bis Ende Oktober wird gedreht, natürlich auch in Potsdam. Doch aus dem düsteren Stoff wird ein Abenteuerfilm für Jugendliche mit Stars wie Moritz Bleibtreu und Frederick Lau.

22.08.2015
Anzeige