Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Schönste des Ostens kommt aus Potsdam
Lokales Potsdam Schönste des Ostens kommt aus Potsdam
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:12 25.11.2016
Patrycja Kupka setzte sich gegen 18 Konkurrentinnen durch.
Anzeige
Marquardt

Die Nacht war lang, der Sieg überwältigend, aber Patrycja Kupka ist am heutigen Freitag trotzdem zur Arbeit nach Berlin gefahren. Schönheit schützt nicht vor täglichen Pflichten. Die 23-jährige gelernte Bürokauffrau arbeitet als Assistentin in einer Immobilienbaufirma. Das Krönchen, das sie sich in der Nacht zu Freitag im Berliner Club „Puro“ erlaufen und erlächelt hat, muss da vorübergehend in der Handtasche bleiben. Erst jetzt, nach Feierabend im beschaulichen Marquardt, realisiert sie, dass sie es geschafft hat: Sie darf sich schönste Frau Ostdeutschlands nennen.

„Ins Bettchen legen und abspannen, das mache ich gerne“, sagt sie. Überhaupt sei ihr Wohnort Marquardt ideal, um abzuschalten. „Es ist total ruhig hier, mit dem See und dem Schloss, ich mag das“, sagt die schöne Blonde, die aber auch das Berliner Partyleben gerne genießt. Quasi im dritten Anlauf hat es Patrycja Kupka nun ganz nach oben aufs Treppchen geschafft und sich gegen 18 Konkurrentinnen durchgesetzt. Bei den Wahlen zur Miss Potsdam-Mittelmark und zur Miss Spandau belegte sie zweite Plätze. „Ich dachte mir: Entweder es klappt beim dritten Versuch oder gar nicht“, erzählt die gebürtige Polin, die seit einem Jahr die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt. Eine zwölfköpfige Jury, darunter Dschungelcamper Aurelio Savina, musste sie auf dem Laufsteg in Bademoden und Abendrobe überzeugen. Im Februar steht die Schönste des Ostens dann im Finale der Miss-Germany-Wahl in Rust.

Auch Mister Ostdeutschland kommt aus Brandenburg. Der angehende Polizist Paul Müller (19) aus Königs Wusterhausen fährt zum Finale des Mister Germany. Quelle: Manfred Behrens

Burger, Pizza, Schokolade

Gute Nachrichten für die Männer: Die Miss aus der Landeshauptstadt, die Kuchenbacken und Sport zu ihren Hobbys zählt, ist noch zu haben. Was den Jungs auch gefallen dürfte: Mit Partycja kann man hemmungslos naschen. „Ich mag gerne Mandelschokolade. Da verdrücke ich auch mal eine ganze Tafel“, beteuert die Gertenschlanke. „Auch Burger und Pizza esse ich.“ Oder, ihr Anti-Pölsterchen-Favorit: Sushi aus der Brandenburger Straße. Weiterer Schönheitstipp der Miss: Die gesunde Marquardter Landluft.

Von Marion Kaufmann

Obwohl die wachsende und nachverdichtete Stadt ein paar Herausforderungen bereit hält, sehen sich Potsdams oberste Brand- und Katastrophenschützer auf der sicheren Seite. Der neue Gefahrenabwehrplan, der für fünf Jahre gilt, sieht nur Nachjustierungen bei Personal und Gerät vor, keine kompletten Neuaufstellungen. So kommen zehn Kollegen und ein Rettungsfahrzeug hinzu.

25.11.2016
Potsdam Potsdam Bornim - Schulneubau ab Januar

Lange mussten sich Schüler, Eltern und Lehrer in Bornim mit einer zu kleinen Schule und einer Container-Zwischenlösung begnügen, doch kurz nach dem Jahreswechsel rollen nun die Bagger an: Bis Mitte 2018 soll die 13,5 Millionen teure moderne Schule nebst Turnhalle und Mensa fertig sein. Noch fehlt die Baugenehmigung.

25.11.2016
Potsdam Vogelgrippe in Potsdam-Mittelmark - In Potsdams Westen gilt Allgemeinverfügung

In Werder (Havel) ist am Freitag erstmals bei einem verendeten Wildvogel, in diesem Fall eine Möwe, der Geflügelpesterreger H5N8 im Land Brandenburg nachgewiesen worden. Das hat auch Folgen für die Landeshauptstadt Potsdam – auch für Hunde- und Katzenhalter.

25.11.2016
Anzeige