Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Babelsberg 03 wird Schulden zum Großteil los
Lokales Potsdam Babelsberg 03 wird Schulden zum Großteil los
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:19 24.05.2017
Der SV Babelsberg 03 soll stärker in die Pflicht genommen werden. Quelle: Friedrich Bungert
Anzeige
Potsdam

Im Ringen um die Zukunft des Karl-Liebknecht-Stadions als Fußball-Spielstätte wird der mit 1,8 Millionen Euro verschuldete Fußball-Regionalligist SV Babelsberg 03 – die Schulden des Vereins bei der Deutschen Kreditbank (DKB) resultieren aus zwei Krediten aus den Jahren 2003 und 2011 – nun doch stärker in die Pflicht genommen als bisher vorgesehen. Andererseits soll dem Viertligisten genügend Spielraum zum sportlichen Überleben gegeben werden. Das geht aus einem Antrag der Stadtverwaltung hervor, der den Stadtverordneten nach MAZ-Informationen am Dienstag zur internen Beratung in der Stadtverordnetenversammlung am 7. Juni vorgelegt wurde.

Der Plan, den die Landeshauptstadt mit der Deutschen Kreditbank (DKB) und dem SV Babelsberg 03 unter Vermittlung des Stadtsportbundes ausgehandelt hat, sieht folgendes vor: Die kommunale Bauholding Pro Potsdam übernimmt das mit 420.000 Euro taxierte Erbbaugrundstück des Karl-Liebknecht-Stadions, löst bei der DKB Schulden des SV Babelsberg in Höhe von einer Million Euro ab und nimmt dafür auf dem Kapitalmark einen entsprechenden Kredit auf. Im Gegenzug verzichtet die Bank auf die restliche Schuldensumme von 800.000 Euro. Der SV Babelsberg wiederum soll bis zum Ablauf des Pachtvertrages im Jahr 2042 die eine Million Euro an die Pro Potsdam in jährlichen Raten von jeweils 40.000 Euro zurückzahlen. Hinzu werden pro Jahr circa 20.000 Euro Pachtzins an die Stadt fällig.

Rechte für Turbine werden erweitert

Mit diesem Deal wäre auch die Gefahr einer Zwangsvollstreckung durch die DKB, die von der Bank zunächst bis zum 30. Juli 2017 ausgesetzt wurde, gebannt. Die Stadt Potsdam würde sich ihre Einflussmöglichkeiten hinsichtlich des Stadions sichern. Gleichzeitig zahlt sie dem Verein zur Bewirtschaftung des Stadions in den kommenden drei Jahren jeweils 415.000 Euro.

Die Rechte des 1. FFC Turbine Potsdam sollen vertraglich erweitert werden. Die Fußballerinnen hätten künftig Hausrecht bei ihren Heimspielen, dies betrifft beispielsweise die Vergabe des Catering und die Nutzung der auswechselbaren Werbung im Stadion. „Ich glaube, das ist eine einvernehmliche Lösung für alle Seiten. Für Babelsberg 03 sollte das der Auftakt sein, neue Sponsoren zu finden“, sagte Kämmerer Burkhard Exner (SPD) auf MAZ-Nachfrage.

DKB mus Federn lassen

Auch beim SV Babelsberg zeigte man sich zufrieden. „Ich denke, das ist eine saubere, faire und transparente Lösung für alle Beteiligten. Wir gehen damit an die Grenzen des Machbaren, haben aber auch bislang gezeigt, dass wir sparen, wo wir können. Ich bin froh, dass wir dann aus sämtlichen Bankverbindlichkeiten raus wären und sehe keine sinnvollere Alternative. Sollte dieser Schritt gegangen werden, ist die wirtschaftliche Sanierung des Vereins weitestgehend abgeschlossen. Am Ende gewinnen alle Seiten – bis auf die DKB, die etwas Federn lässt“, erklärte der Vereinsvorsitzende Archibald Horlitz.

Fußball-Regionalligist SV Babelsberg 03

Der SV Babelsberg 03 belegte in der Regionalliga Nordost in der Spielzeit 2016/17 Rang fünf.

Künftiger Trainer wird der langjährige Spieler Almedin Civa, der auch Sportdirektor ist.

Archibald Horlitz ist seit April 2013 Vereinsvorsitzender.

Von Jens Trommer und Mirko Jablonowski

Potsdam Evangelischer Kirchentag Berlin-Wittenberg - Hurra, hurra, die Schule pennt!

Sieben Schulen im ganzen Stadtgebiet werden Kirchentagsherbergen, genauso wie die Turnhalle in der Kurfürstenstraße. Als Gastgeber vor Ort machen Mitglieder der Kirchengemeinden mit – aber auch ältere Schüler helfen dabei, dass es den Kirchentagsgästen in Potsdam gut geht.

24.05.2017
Potsdam Potsdamer Antikmeile und „Flower meets Power“ - Doppelpack fürs Wochenende

Am Wochenende locken die Antikmeile und „Flower meets Power“ in die Potsdamer Innenstadt. Bereits zum 16. Mal schlagen Antiquitätenhändler ihre Stände in der Jägerstraße auf. Im Holländischen Viertel geben Blumen und Oldtimer den Ton an. Gastronomen und Geschäfte unterstützen die Aktionen. So wollen viele Läden auch am Sonntag öffnen. Das wollte Verdi verhindern.

23.05.2017
Potsdam Brandenburger Lehrerpreis vergeben - Bei diesen Lehrern lernt man gerne

Andreas Balcke von der Voltaire-Gesamtschule ist der beste Lehrer Potsdams. Er wurde am Dienstag mit dem Brandenburgischen Lehrerpreis ausgezeichnet. Stefan Röske vom Oberstufenzentrum Technik in Teltow holte die Trophäe für Potsdam-Mittelmark.

23.05.2017
Anzeige