Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Segelboot kollidiert mit Güterschiff

Polizeibericht für Potsdam vom 9. Juni Segelboot kollidiert mit Güterschiff

Wind muss nicht immer segensreich für ein Segelboot sein. Diese Erfahrung machte ein junger Skipper jetzt auf dem Jungfernsee. Zum Glück kam kein Mensch zu Schaden.

Voriger Artikel
Hund beißt Paketboten, Frauchen will flüchten
Nächster Artikel
Rewe eröffnet Markt im Kirchsteigfeld


Quelle: imago stock&people

Potsdam-Nord. Zu einem Schiffsunfall kam es am späten Mittwochnachmittag auf dem Jungfernsee. Ein 19-jähriger Segelbootkapitän hatte den Anker gelichtet. Das Boot trieb daraufhin manövrierunfähig mit dem Wind in Richtung der Fahrrinne. Dort kollidierte der Segler mit einem großen Gütermotorschiff. Verletzt wurde niemand. Es gab auch keine Behinderung der übrigen Schifffahrt.

Autofahrer übersieht und verletzt Radlerin

Am Mittwochabend befuhr ein 53-jähriger Renaultfahrer die Eduard-Claudius Straße in Potsdam und bog nach rechts in die Heinrich-Mann-Allee ein. Dabei übersah er eine auf dem Radweg fahrende 42-jährige Radlerin. Bei der Kollision kam die 42-Jährige aus dem Landkreis Teltow-Fläming zu Fall und erlitt Verletzungen im Fußbereich. Sie wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Betrunkener Rentner mittags am Steuer

Ein betrunkener 74-Jähriger wurde am Donnerstag um 13.45 Uhr in der Bahnhofsstraße Am Stern gestoppt. Wegen des Alkoholgeruchs hatte er pusten müssen und einen Wert von 1,41 Promille erreicht. Daraufhin musste er zur Blutentnahme und seinen Führerschein abgeben. Das Auto blieb stehen.

Zwei Drogenfunde durch Zivilfahnder

Zivilfahnder der Potsdamer Polizei stellten am Donnerstag in Werder/Havel und in Potsdams Innenstadt bei routinemäßigen Personenkontrollen Betäubungsmittel sicher. In der Landeshauptstadt hatte ein 35-jähriger Potsdamer eine geringe Menge Amphetamine bei sich sowie diverses Einbruchswerkzeug. Die Ermittlungen hierzu dauern an. In Werder wurden bei einem 29-Jährigen Tütchen mit Cannabis gefunden. In beiden Fällen konnten die Beschuldigten den Weg fortsetzen, müssen aber mit Strafverfahren rechnen.

Von MAZ-online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg