Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Sichere Daten im Netz
Lokales Potsdam Sichere Daten im Netz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:20 12.11.2015
Doktorand Hendrik Graupner (2.v.r.) mit dem Bundesdruckerei-Experten Dr. Maxim Schnjakin (2.v.l) sowie TeleTrust-Geschäftsführer Dr. Holger Mühlbauer (l) und Vorstandsvorsitzender Prof. Norbert Pohlmann. Quelle: TeleTrust/H. Mühlbauer
Anzeige
Potsdam

Für „Cloud-Raid“, ein sicheres Softwaresystem zum vertraulichen Ablegen und Teilen von Daten in verschiedenen unabhängigen Speichern im Internet, ist das Potsdamer Hasso-Plattner-Institut (HPI) mit dem Innovationspreis 2015 des IT-Sicherheitsverbands TeleTrust ausgezeichnet worden. Entwickelt wurde der Forschungsprototyp in Zusammenarbeit mit der Bundesdruckerei. Bei der Verleihung auf der Berliner Konferenz „Information Security Solutions Europe“ nahmen HPI-Doktorand Hendrik Graupner und Maxim Schnjakin von der Bundesdruckerei die Auszeichnung entgegen. Zwölf weitere Lösungen waren ebenfalls für den Innovationspreis nominiert gewesen.

Das ausgezeichnete Softwaresystem stellt eine Zwischeninstanz zwischen Anwendern und Anbietern von Speicherressourcen in der Cloud dar. Ein erster Prototyp funktioniert mit Desktop-PCs, Web-Browsern und mobilen Endgeräten. Alle Dateien eines Nutzers werden in Blöcke aufgespalten und verschlüsselt. Danach werden die Datenpakete auf verschiedene, voneinander unabhängige Dienstleister verteilt. Die Daten können über verschiedene Geräte hinweg synchronisiert sowie mit anderen Nutzern geteilt werden. Dabei verbleibt das Schlüsselmaterial ausschließlich beim Nutzer selbst oder wird auf sichere Weise an autorisierte Nutzer weitergegeben, so dass Speicher- und Dienstbetreiber von „Cloud-Raid“ selbst niemals auf Inhalte zugreifen können.

Raid-Algorithmen ermöglichen es zudem, flexibel definierbare Anforderungen an Verfügbarkeit und Ausfallsicherheit der Daten umzusetzen. Sowohl öffentliche als auch private Speicher-Anbieter können genutzt werden. Für das Identitätsmanagement sorgt ein unabhängiger Dienst der Bundesdruckerei, der unterschiedlich starke Authentifizierungs-Methoden anbietet – vom Passwort über kryptographische Token bis hin zu Chipkarten wie dem neuen Personalausweis. Anwender bestimmen selbst, wie beim Zugriff auf geteilte Daten die Identität beim Gegenüber nachgewiesen werden soll. Bei besonders vertraulichen Daten wie amtlichen Dokumenten könnte das zum Beispiel nur mit der stärksten Authentifizierung und damit zuverlässigster Verifikation der Identität geschehen.

Mehr zu Cloud-Raid: http://hpi.de/meinel/security-tech/cloud-security/cloudraid.html

Von MAZonline

Potsdam Vom Steak über Skelett zur SA - Skurrile Proteste in Potsdam

Der satirische Protest hat in Potsdam durchaus seinen Platz - mal etwas feiner, mal grobschlächtiger. Mal amüsiert er viele, so wie bei der Hohenzollern-Hochzeit 2011, mal schockierte er viele Beobachter, wie bei dem "Antifa-Gedenkmarsch" zum "Tag von Potsdam" in SA-Kostümen.

12.11.2015
Potsdam Polizeibericht für Potsdam am 12. November - Gauner wollten 80-Jähriger das Konto plündern

Der Enkeltrick scheint aus der Mode zu kommen. Gauner setzen nicht mehr auf das Mitleid von Großmüttern und Großvätern, um an schnelles Geld zu kommen. Sie schüren nun die Angst vor Staatsanwaltschaft und Gerichten und erzählen ihren Opfern, dass sie Rechnungen und Mahnungen nicht bezahlt haben. Einer Potsdamerin fiel der Betrug auf.

12.11.2015
Potsdam Kompromissvorschlag im Garnisonkirchstreit - Bischof Dröge für Teilverzicht bei Wiederaufbau

In der Evangelischen Kirche mehren sich die Stimmen für eine Abkehr vom kompletten Wiederaufbau der Garnisonkirche in Potsdam. Mit Bischof Markus Dröge plädierte am Donnerstag der höchste Repräsentant der Landeskirche für den Verzicht auf eine vollständige Wiederherstellung der Garnisonkirche nach historischem Vorbild.

12.11.2015
Anzeige