Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Hier gibt es noch Tickets für die Silvesterparty

Jahreswechsel in Potsdam Hier gibt es noch Tickets für die Silvesterparty

In Potsdam gibt es für einige Silvesterpartys noch Restkarten. Manche stehen unter einem Motto. So etwa im Kutschstall, wo es in die Zwanziger Jahre des Großen Gatsby geht oder im Krissel’s Primatus, wo „1001 Babelsberg Nacht“ gefeiert wird. Wer Interesse hat, sollte sich aber beeilen.

Voriger Artikel
Potsdam 2017: Das war dieses Jahr wichtig
Nächster Artikel
Mieterwut im Kirchsteigfeld in Potsdam

Ins neue Jahr 2017 – so hieß es vor zwölf Monaten unter anderem bei der Party in der 17. Etage des Hotels Mercure.

Quelle: foto: Julian Stähle

Potsdam. Silvester in Potsdam. Was ist da noch möglich? Für welche Party gibt es in der letzten Minute noch Karten? Tatsächlich geht noch so einiges. Wie zum Beispiel im Waschhaus . Die Organisatoren waren schlau und wussten, dass der Andrang groß sein wird. Deswegen haben sie genug Karten zurückgelegt, die an der Abendkasse erstanden werden können. Im Vorverkauf und online zum Ausdrucken kostet das Ticket für alle vier Partys auf dem Gelände zwölf Euro, an der Abendkasse 15 Euro. Es wird viele verschiedene Musikstile gegeben, natürlich Sekt, aber auch Konfetti, Foodtrucks und Glühwein. Einlass ist ab 21 Uhr.

Auch im Club Laguna bekommen die Potsdamer noch Karten. Doch sind es nicht so viele, deswegen sollte man sich beeilen. Dort gibt es dieses mal Glamour bei Champus und Cocktails. DJ Scheffe steht am Plattenteller und sorgt für die Musik. Autofahrer zahlen 45 Euro, Frauen 55 und Männer 65 Euro. Karten gibt es allerdings nur per Vorbestellung am Telefon unter: 20 05 65 00. Im Preis enthalten sind die Getränke, das Snackbuffet und die Tombola. Einlass ist ab 20 Uhr.

Sekt und Pfannkuchen auf’s Haus im Lindenpark

Im Lindenpark kommen alle Potsdamer ab 30 Jahren auf ihre Kosten. Die „La Boum“ steigt ab 21 Uhr mit einem Begrüßungssekt. Die erste Stunde ist Happy Hour. Das heißt: vergünstigte Getränke. Die sind im Eintrittspreis nämlich nicht enthalten. Um Mitternacht sind die Veranstalter dann aber doch in Spendierlaune. Da gibt es noch ein Glas Sekt und einen Pfannkuchen auf Kosten des Hauses. Tickets gibt es noch Samstag und Sonntag entweder auf der Internetseite zum Ausdrucken unter: www.lindenpark,de und an allen üblichen Vorverkaufsstellen für 10 Euro zuzüglich der Vorverkaufsgebühren oder an der Abendkasse für 15 Euro.

Freien Eintritt haben die Potsdamer dagegen im Shamrock’s Irish Pub . Livemusik sowie literweise Guiness und Whiskey sorgen für eine Stimmung, in der man sich auf der grünen Insel wähnt. Auch hier beginnt die Silvesterfete um 21 Uhr.

Im Kutschstall steht alles unter dem Motto: Der Große Gatsby

Doch nicht nur nach Irland lässt sich zu Silvester reisen, auch in die Zwanziger Jahre können sich die Potsdamer entführen lassen. Im „ Le Manège “ im Kutschstall findet die Silvestergala „Great Gatsby“ statt. Es gibt entsprechende Livemusik, ein Showprogramm, einen DJ und freilich ein großes Feuerwerk um Mitternacht. Im Eintrittspreis enthalten sind außerdem ein Buffet und eine servierte Vorspeise. Entsprechende Kleidung ist empfehlenswert, wenn der Große Gatsby einlädt. Allerdings verlangt er auch seinen Preis. 135 Euro kostet der Eintritt. Wenige Karten gibt es noch. Der Veranstalter empfiehlt, sie Samstag bis 18 Uhr persönlich abzuholen oder unter der Telefonnummer 28 79 03 11 zu reservieren.

Auch im Krissel’s Primatus gibt es noch wenige Restkarten. Dort ist das Motto orientalisch: „1001 Babelsberger Nacht“. Es gibt ein Buffet mit deutsch-orientalischen Spezialitäten, Bauchtänzerinnen und eine Shisha Lounge. Tickets gibt es für 79 Euro noch Samstag und Sonntag telefonisch unter: 23 53 54 47 und E-Mail: info@krissels.de.

Von Annika Jensen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
dfdbc0d4-af48-11e7-b225-97bf4e5da6db
Potsdam – damals und heute

Zeitreise durch Potsdam: Anhand von historischen und aktuellen Aufnahmen zeigt die MAZ, wie sich die Stadt Potsdam verändert hat – und was wieder aufgebaut wurde. Besuchen Sie mit Klick durch die Galerie Potsdams markante Ecken – damals und heute.

Die Karikaturen von Jörg Hafemeister aus 2018

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen aus dem Jahr 2018.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg