Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeschauer

Navigation:
Sinterklaas landet in Potsdam, zu früh und ohne Pferd

Traditioneller Nikolaus Sinterklaas landet in Potsdam, zu früh und ohne Pferd

Der niederländische Nikolaus ist am Samstagmittag in Potsdam gelandet. Etwas zu früh und noch ohne Pferd hat ihn der Oberbürgermeister begrüßt. Wenig später machte er sich dann auf den Weg in Holländische Viertel. Dort eröffnete er das Sinterklaas-Fest. Proteste gegen seinen Begleiter, den „Zwarten Piet“, gab es in diesem Jahr keine.

Voriger Artikel
Hoffnungsschimmer fürs „Minsk“
Nächster Artikel
Die Linie 96 hat jetzt zwei neue Haltestellen

Feierliche Prozession des Sinterklaas in Richtung Holländisches Viertel.

Quelle: Bernd Gartenschläger

Potsdam. Sinterklaas ist in der Stadt gelandet – und das zu früh. Noch bevor sein Pferd bereitstand, stieg der traditionelle niederländische Nikolaus am Samstagmittag und ein paar Minuten vor der angekündigten Zeit am Potsdamer Hafen von seinem Schiff und wurde von Oberbürgermeister Jann Jakobs in Empfang genommen. In Gefolgschaft gleich mehrerer seiner Begleiter, den „Zwarten Pieten“, begrüßte Sinterklaas die herbeigeeilten Kinder und übrigen Schaulustigen.

Sinterklaas verteilte Pfefferkuchen, stand für Selfies bereit und ritt dann – als auch sein Pferd angekommen war – in einer feierlichen Prozession mit Kutsche und Kapelle durch die Stadt in Richtung Holländisches Viertel. Dort eröffnete er bereits zum 20. Mal das klassische niederländische Sinterklaas-Fest. Zwischen Poffertje-Ständen und Matjes-Buden empfing er auf einer Bühne Kinder und lies sich von ihnen Gedichte vorlesen.

3398d58c-dced-11e7-9eba-5da84ef1d449

Mit Kutsche und Kapelle ist der traditionelle niederländische Nikolaus durch die Stadt geritten und hat das Fest im Holländischen Viertel eröfffnet.

Zur Bildergalerie

Keine Proteste wegen „Zwartem Piet“

Keine Proteste gab es in diesem Jahr wegen der „Zwarten Pieten“, um die es in den Vorjahren Diskussionen wegen möglichem Rassismus gegeben hatte. Die traditionellen Begleiter, die der Geschichte nach durch den Kamin in die Häuser kommen, tragen seit dem vergangenen Jahr statt schwarzer Farbe nur noch Ruß im Gesicht. Ein Kompromiss, der scheinbar alle Parteien zufrieden stellt.

Die Sinterklaas-Tradition geht auf die historische Persönlichkeit Nikolaus von Myra zurück und wird vor allem in den Niederlanden und in Belgien gefeiert. Demnach wurde Sinterklaas im Gebiet der heutigen Türkei geboren und reist jedes Jahr aus Spanien an, um den braven Kindern eine Freude zu machen.

Von Ansgar Nehls

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
dfdbc0d4-af48-11e7-b225-97bf4e5da6db
Potsdam – damals und heute

Zeitreise durch Potsdam: Anhand von historischen und aktuellen Aufnahmen zeigt die MAZ, wie sich die Stadt Potsdam verändert hat – und was wieder aufgebaut wurde. Besuchen Sie mit Klick durch die Galerie Potsdams markante Ecken – damals und heute.

Die Karikaturen von Jörg Hafemeister aus 2018

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen aus dem Jahr 2018.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg