Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Skater rollen über umstrittene Halfpipe
Lokales Potsdam Skater rollen über umstrittene Halfpipe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:49 24.08.2016
Die Skater testen die neue Halfpipe. Quelle: Claudia Jonov
Potsdam

Am Dienstagnachmittag ist die in Eigenregie gebaute Skateanlage am alternativen Kulturzentrum „La Datscha“ eingeweiht worden. Etwa 25 Menschen, darunter auch einige Schaulustige, waren zur Eröffnung durch die Initiative, die sich „Los Rampos Muy Grandes“ nennt, ans Havelufer nahe der Humboldtbrücke gekommen.

Die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten hatte in der vergangenen Woche den Rückbau der Anlage angeordnet. Die Frist läuft am Mittwoch ab. „Vielleicht reißen sie die Halfpipe gleich wieder ab“, sagte einer der Besetzer. Laut Stiftungssprecher Frank Kallensee gehört das Areal, auf der die ehemalige „Villa Wildwuchs“ steht, zum eingetragenen Denkmal Park Babelsberg und zum Unseco-Welterbe. Die Skateanlage sei demnach illegal auf dem Grundstück errichtet worden.

An der Stirnseite der Halfpipe prangt ein Stoffplakat mit der Aufschrift „Freiräume statt Schlossträume“. Die „Nowawiese“ könne das Areal sein, das dazu betrage, dass die immer größer werdenden Viertel Babelsberg und Zentrum Ost zusammenwachsen, heißt es in einem Blogeintrag der „La Datscha“-Besetzer. Sie fühlen sich von der Schlösserstiftung in allen neuen Entwicklungen rund um das Haus am Rande des Babelsberger Parks „bekämpft und bedrängt.“

Vor der Skateanlage steht ein Schild, das über Betreten auf eigene Gefahr informiert. Frank Kallensee sagte, dass die Anlage nicht baulich geprüft sei. Die etwa vier Meter breite und zehn Meter lange Halfpipe mit einer Betonschicht steht auf einem Holzgerüst. Vier Skater haben sie am Dienstag zuerst ausprobiert und zeigten sich begeistert. „Die Rampe ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber wenn man die fahren kann, dann kann man alle fahren“, sagte einer der Aktivisten.

Von Luise Fröhlich

Potsdam Potsdam: Polizeibericht vom 23. August 2016 - Drogen und Diebesgut bei Verhaftung gefunden

Wegen verschiedener Verkehrsdelikte wollten Beamte am Sonntagabend einen 31-Jährigen in Bornstedt verhaften. In der Wohnung der Freundin fanden sie erst mehrere kleine Cannabispflanzen, dann den jungen Mann, der sich im Schlafzimmer versteckt hatte. Überdies wurden noch mehr Drogen, ein Elektroschocker und weiteres Diebesgut sichergestellt.

27.09.2016
Potsdam Potsdam: Polizei sucht dreisten Trickdieb - Mann in gelber Jacke bestiehlt Senioren

Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe: Bereits zum zweiten Mal hat ein Mann in auffällig gelber Jacke eine Seniorin bestohlen. Die Taten geschahen in der Potsdamer Innenstadt. In beiden Fällen bot der Mann den älteren Damen Hilfe beim Tragen von Einkaufstaschen an. Später war dann Bargeld aus den Handtaschen verschwunden.

23.08.2016

Für das Treffen der OSZE-Außenminister am 1. September brauchen die Potsdamer starke Nerven: Der Tagungsort, das Dorint-Hotel in der Jägerallee, wird weiträumig abgeriegelt, Verkehrsbehinderungen sind programmiert. Nun gibt es Kritik an der Wahl des Veranstaltungsortes in der Landeshauptstadt.

23.08.2016