Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
So ein Scheiß: Teure Klospülung in Potsdam

Kurioser Abwasser-Toiletten-Test So ein Scheiß: Teure Klospülung in Potsdam

Wer in Potsdam die Toilettenspülung betätigt, der sollte darauf achten, die Spül-Stoptaste zu drücken. Sonst wird es teuer. Auch, wenn jede einzelne Spülung nur wenige Cent kostet, kommt am Ende des Jahres ein dreistelliger Betrag zusammen. In Mainz kostet die selbe Anzahl von Spülungen die etwa die Hälfte.

Voriger Artikel
Der Feind in der Westwand
Nächster Artikel
Unfallfahrer meldet sich nach seiner Flucht


Quelle: dpa

Potsdam. Laut einer Studie ist das Spülen nach dem Toilettengang in Potsdam nicht gerade billig – das zeigt der Spülkosten-Index des Vergleichsportals „Netzsieger“. In Mainz, Köln und München ist die Spülung dagegen besonders günstig, teilte das Portal am Montag mit.

Grundlage für den Vergleich waren der in den 21 untersuchten Städten geltende Wassertarif sowie das Abwasserentgelt. Für die Vergleichbarkeit wurde mit einer Standard-6-Liter-Spülung und durchschnittlich fünf Toilettengängen pro Tag gerechnet.

Das Ergebnis: Für die Toilettenspülung müssen die Bewohner der Landeshauptstadt tief in die Tasche greifen. Pro 6-Liter-Spülung zahlen die Potsdamer 3,7 Cent – das macht 67,52 Euro pro Jahr. Bei der Betätigung der Spültaste spart man über 30 Euro ein (34,67 Euro). Wer einen großen Spülkasten besitzt und die Stoptaste nicht betätigt, könnte bis zu 113,5 Euro zahlen.

Die zweitteuerste Stadt ist mit 60,22 Euro Saarbrücken. Den dritten Platz teilen sich Magdeburg und Essen: Hier zahlt ein Haushalt pro Person 52,92 Euro im Jahr. Gerade einmal 32,85 Euro zahlen hingegen die Mainzer im Jahr – und damit knapp die Hälfte von den Potsdamern. Nur etwas mehr Kosten fallen in München, Köln und Leipzig an: 34,67 Euro.

„Die Nutzung der Toilettenspülung gehört zu den wohl automatischsten Alltagshandlungen überhaupt. Wie viel Geld pro Spülung aber ausgegeben wird, weiß kaum jemand. Unser Ranking zeigt, wie groß die Unterschiede innerhalb Deutschlands sind – und wo es sich lohnt, häufiger die Spülstop-Taste zu benutzen”, sagt Alexander Eichner, Sprecher von Netzsieger.

Die Top 10 der teuersten Spül-Städte Deutschlands laut „Netzsieger“:

1. Potsdam

2. Saarbrücken

3. Magdeburg & Essen

4. Rostock

5. Bremen

6. Stuttgart

7. Berlin

8. Dresden

9. Hamburg

10. Erfurt

Info: Das gesamte Ranking, inklusive aller Preise und verschieden Spülkästen-Größen ist zusammengefasst unter: www.netzsieger.de

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg