Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam So sah der Alte Markt in den 1820er Jahren aus!
Lokales Potsdam So sah der Alte Markt in den 1820er Jahren aus!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:13 10.03.2016
Das Gemälde „Alter Markt“ von Johann Wilhelm Gottfried Barth. Entstanden ist das Bild im Jahr 1823 Quelle: Michael Lueder
Anzeige
Innenstadt

Die Konzertreihe „Klassik unter dem Atlas“ erfreut nicht nur Musikfreunde, sondern kommt überdies den Exponaten des Potsdam-Museums zugute. Am Freitag, 11. März, lädt der Förderverein des Museums um 19 Uhr wieder zu einem Benefizkonzert ein, unter anderem mit Werken von Haydn und Beethoven. Auf dem Podium: die Potsdamer Pianistin Constanze Beckmann, der Geiger Atis Bankas vom „Toronto Symphony Orchestra“ und der Berliner Cellist Damien Ventula.

Ein Teil des Erlöses fließt in die Gemälde-Restaurierung

Ein Teil des Erlöses fließt in die Restaurierung des Gemäldes „Alter Markt“ von Johann Wilhelm Gottfried Barth. Entstanden ist das Bild im Jahr 1823. Für den modernen Betrachter biete es eine spannende Zeitreise. Zu sehen ist der Zustand des Platzes nach der Beseitigung der Ruinen der 1795 abgebrannten Nikolaikirche mit der von Diagonalwegen gekreuzten Rasenanlage. Die nach dem Vorbild der römischen Kirche Santa Maria Maggiore unter Friedrich II. vorgeblendete Fassade war nach dem Brand bis 1811 stehen geblieben, um Baumaterial für das Schauspielhaus zu liefern.

Der Künstler malte 37 Veduten von Potsdam

Barth war von Hause aus Porzellanmaler für Veduten. Von 1812 bis 1822 lebte er in Russland. 1825 ernannte ihn Friedrich Wilhelm III. zum Hofmaler. Insgesamt fertigte der Künstler 37 Veduten von Potsdam an.

Das Konzert beginnt am Freitag um 19 Uhr im Potsdam-Museum, Am Alten Markt 9.

Von Ildiko Röd

Die Potsdamer Demokraten verlangen, Aufzüge und Demonstrationen nicht zu genehmigen, wenn sie längere Zeit wichtige öffentliche Straßen lahm legen. Die Verhältnismäßigkeit sei nicht mehr gegeben, wenn wegen der Demo der Verkehr über Stunden zum Erliegen kommt.

10.03.2016
Polizei Polizeibericht vom 10. März für Potsdam - Zweimal kracht es in der Heinrich-Mann-Allee

Gleich zweimal hat es in der Heinrich-Mann-Allee am Mittwochmorgen gekracht. Und in beiden Fällen waren es Auffahrunfälle. So kam ein Peugeot-Fahrer an einer Ampel einer 26-Jährigen in ihrem Hyundai zu nahe, und gleiches widerfuhr einem 79-jährigen Ford-Fahrer. Er knallte in einen stehenden Lastwagen.

10.03.2016
Potsdam „Abendspaziergänge“ in Potsdam - Pogida schwächelt: Demo-Absage in Babelsberg

Die Potsdamer Pogida wird auf ihren Babelsberg-Umzug am kommenden Dienstag verzichten. Wann es dann wieder Demonstrationen geben wird, ist noch nicht bekannt. Potsdams Oberbürgermeister Jann Jakobs zeigte sich zufrieden und wertete die Absage als Erfolg.

10.03.2016
Anzeige