Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 12 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Sonne blendet – Unfall in Babelsberg

Potsdam: Polizei-Bericht vom 27. Juli 2016 Sonne blendet – Unfall in Babelsberg

Der tiefe Stand der Sonne wurde am Dienstagnachmittag einer Radfahrerin zum Verhängnis: Da ein 84-jähriger Nissan-Fahrer beim Abbiegen von der Großbeerenstraße in die Fritz-Zubeil-Straße geblendet war, konnte er die Radlerin nicht rechtzeitig bemerken. Die 37-Jährige verletzte sich bei der Kollision leicht und musste ins Krankenhaus.

Voriger Artikel
Mit dem Grashüpfer zur Parforceheide
Nächster Artikel
Streit um Kongsnaes geht in nächste Runde


Quelle: DPA

Babelsberg. Als ein 84-jähriger Nissan-Fahrer am Dienstagnachmittag von der Großbeerenstraße in die Fritz-Zubeil-Straße einbiegen wollte, übersah er wegen des tiefen Sonnenstandes eine 37-jährige Radfahrerin. Die Potsdamerin wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt und musste in einem Krankenhaus weiter behandelt werden.

Marquardt: Skoda Fabia entwendet

Einen schwarzen Skoda Fabia entwendeten Unbekannte in der Nacht auf Mittwoch in der Seestraße in Marquardt. Das Fahrzeug mit dem amtlichen Kennzeichen P-LN 493 steht nun auf der internationalen Fahndungsliste.

Babelsberg: Kennzeichentafeln entwendet

Unbekannte Täter stahlen in der Nacht auf Mittwoch in der Rosenstraße die Kennzeichentafeln (P-AC 854) von einem Fiat Panda.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
9f255b6c-3fa0-11e7-8144-2fa659fb7741
Die Karikaturen des Potsdamers Hafemeister

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg

Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam