Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Spendenaufruf für Cona: Kosten sind gedeckt

Nachbehandlung steht nichts im Weg Spendenaufruf für Cona: Kosten sind gedeckt

Der kleine Yorkshire Terrier Cona hatte kein Glück am Jahresende. Er brach sich durch einen Sturz beide Vorderbeine. Die notwendige Operation kostete allerdings viel Geld. Nach einem Spendenaufruf bewiesen viele Brandenburger ein großes Herz. Inzwischen sind die Kosten sogar gedeckt. Und Cona? Der muss alle paar Wochen zum Röntgen.

Potsdam 52.3905689 13.0644729
Google Map of 52.3905689,13.0644729
Potsdam Mehr Infos
Nächster Artikel
Linke werfen Pegida Blindheit nach rechts vor

Yorkshire Terrier Cona geht es immer besser.

Quelle: Tierrettung Potsdam

Potsdam. Ein Herz für Cona! Das haben viele Spender gezeigt. Die Tierrettung Potsdam hat durch einen Aufruf im vergangenen Jahr so viele Spenden erhalten, dass dem Yorkshire Terrier keine medizinische Nachbehandlung vorenthalten werden muss. Die Kosten für die Röntgenuntersuchungen und eine mögliche weitere Operation um die Schrauben zu entfernen, können durch die Spenden komplett gedeckt werden.

Kein guter Jahresabschluss

Das Jahr 2015 endete tragisch für Cona. Kurz vor Weihnachten stürzte der kleine Yorkshire Terrier auf den Boden und brach sich mittig beide Vorderbeine. Eine OP war unumgänglich. Seine Besitzer konnten sich die Kosten, ungefähr 1000 Euro, und die möglichen Folgekosten für den Eingriff allerdings nicht leisten, weshalb sie „Cona“ schweren Herzens an die Tierrettung Potsdam e.V. abgaben. Der ehrenamtliche Verein konnte den Betrag allerdings ebenso wenig allein übernehmen, weshalb der Verein einen Spendenaufruf starteten. Viele Menschen kamen dem Aufruf nach. „Ein ganz großes Dankeschön an alle die gespendet und die uns unterstützt haben“, sagte Michael Breuer von der Tierrettung Potsdam. „Das war wirklich unglaublich toll!“

Alle paar Wochen muss Cona zum Röntgen

In der ersten Januarwoche wurden dem kleinen Hund beide Verbände abgenommen. Trotzdem musste Cona noch in seiner Hundebox bleiben, damit er seine Beinchen durchs Spielen und Herumtollen nicht zu sehr belastete. Seit ein paar Wochen befindet er sich auf dem Weg der Besserung. Weil er aber noch nicht ausgewachsen ist, könnten sich die Schrauben, die nach seiner OP eingesetzt wurden und an seine Größe angepasst sind, lockern. Damit die Schrauben auch weiterhin für die Stabilität des kleinen Hundes sorgen, muss er alle zwei bis vier Wochen geröntgt werden. Gesetzt den Fall, dass sich die Schrauben gelockert haben sollten, werden sie ganz entfernt, weil dann davon auszugehen ist, dass die Knochen das Gewicht des Hundes alleine tragen können.

Seit letzter Woche hat Cona auch ein neues Zuhause: eine Familie, die bereits schon einen Yorkshire Terrier hat. „Die verstehen sich super und spielen die ganze Zeit miteinander“, so Breuer.


www.tierrettung-potsdam.de

Von Lisa Neumann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg